"Küss mich, halt mich, lieb mich"-Interpretin Ella Endlich äußert sich erstmals zum Tod von Aschenbrödel-Star

Mit ihrem Hit "Küss mich, halt mich, lieb mich" zur Anfangsmelodie des Märchenklassikers "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wurde Ella Endlich zum Star. Nun hat sich die Sängerin erstmals zum Tod der Märchendarstellerin geäußert.

Ella Endlich
Ella Endlich ist fest mit "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" verbunden. Bildrechte: IMAGO / eventfoto54

Märchenfans auf der ganzen Welt waren schockiert, als am 9. Juni diesen Jahres der Tod der tschechischen Schauspielerin Libuše Šafránková vermeldet wurde. Ihre berühmteste Rolle war die des Aschenbrödels im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", welches Jahr für Jahr Millionen Fans in der Vorweihnachtszeit begeistert.

Der Prinz (Pavel Trávnícek) passt Aschenbrödel (Libuse Safránková) den verlorenen Schuh an.
Der Prinz (Pavel Trávnícek) passt Aschenbrödel (Libuse Safránková) den verlorenen Schuh an. Bildrechte: MDR/Degeto, honorarfrei

Ganz fest verbunden mit dem Märchen ist auch Schlagersängerin Ella Endlich. Sie landete mit "Küss mich, halt mich, lieb mich" 2009 einen großen Hit zur Melodie der Filmmusik von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Der Sängerin wurde mit dem Lied auch eine große Ehre zuteil, denn "Küss mich, halt mich, lieb mich" war der erste deutsche Song, der von den Erben Karel Svobodas - dem Original-Komponisten - genehmigt wurde.

Durch diesen Umstand hat die heute 37-jährige Sängerin einen großen Bezug zu dem Film und seinen Hauptdarstellern. Im Gespräch mit Uta Bresan bei der MDR-Sendung "Musik für Sie" erinnert sie sich an ein Treffen mit Pavel Trávníček, dem Darsteller des Prinzen.

Ich durfte selber auf der Moritzburg den Pavel Trávníček treffen, der mir ganz viele schöne Anekdoten von Libuše erzählt hat. Dadurch ist mir dieser Mensch nochmal nahe gekommen und sie hat anscheinend einen unglaublichen Humor gehabt und die beiden haben am Set des Märchens unglaublich gerne gelacht. Das war ein schöner Einblick, den ich da bekommen hab.

In ihrem Heimatland Tschechien war Libuše Šafránková nicht nur durch ihre Rolle als Aschenbrödel berühmt. Sie war eine tschechische Film- und Fernseh-Legende und spielte sogar im 1996 mit einem Oscar prämierten Film "Kolya" eine Hauptrolle. Ihr Tod, nur zwei Tage nach ihrem 68. Geburtstag, löste unter Filmfans große Trauer aus - auch bei Ella Endlich.

Das ist natürlich jetzt sehr schwer für das Umfeld von Libuše. Ich weiß, dass sie auf der ganzen Welt Fans hat. Das ist einfach sehr traurig.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Musik für Sie | 25. Juni 2021 | 20:15 Uhr