Der Sänger über seine Corona-Erkrankung Frank Schöbel: "Ich hatte das Gefühl, das war's dann!"

Frank Schöbel trägt nicht grundlos den Beinamen "Sunnyboy", doch seine Corona-Infektion hat den 77-Jährigen in Angst und Schrecken versetzt. In einem Interview sagte er: "Das war schlimmer, als alles, was ich bisher erlebt habe".

Frank Schöbel
Frank Schöbel ist noch immer über die Heftigkeit der Corona-Erkrankung erschrocken. Bildrechte: imago images / Future Image

Schlagersänger Frank Schöbel hat gerade eine Corona-Infektion überstanden. Wie sehr dieser Virus seinem Körper zugesetzt hat, darüber ist der 77-Jährige noch immer entsetzt. In einem Interview mit der Zeitschrift "Super Illu" sagte er:

Dass Corona so fett zuschlägt, hätte ich nicht gedacht. Ich hatte nachts wirklich das Gefühl: So - das war’s dann. Das war schlimmer als alles, was ich bisher erlebt habe.

Frank Schöbel t-online/ Super illu

Neben Kopf- und Gliederschmerzen habe er unter Husten, Schwäche und Übelkeit gelitten. Zunächst hatte der gebürtige Leipziger an eine Erkältung gedacht und hatte sich bei einem Arzt vorgestellt. Der testete ihn dann auf Corona.

Nach einigen Wochen der Ruhe in Quarantäne gehe es ihm nun aber wieder besser, so Schöbel. Er sei froh, dass er das überstanden habe.

Frank Schöbel - Superstar der DDR-Unterhaltung

Frank Schöbel war ein Superstar in der DDR, bekannt in Ost und West. Musikalisches Können, Vielfalt, Natürlichkeit sind seit mehr als fünf Jahrzehnten Markenzeichen des Sängers. Er bekam verschiedene nationale und internationale Preise und zählt mit über 500 Songs zu den bedeutendsten deutschen Schlagersängern. Doch Frank Schöbel ist nicht nur Sänger, sondern auch Texter, Komponist und Produzent. Seine Beliebtheit bei den Fans und sein herzliches Verhältnis zu ihnen sind bis heute ungebrochen, denn er sagt, was er denkt und singt, was er glaubt. Über all die Jahre ist er sich und seinem künstlerischen Anspruch immer treu geblieben.

(Quellen: t-online, Super illu)

 

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | MDR SCHLAGERWELT | 08. Oktober 2020 | 17:14 Uhr