Schlagerstar und Fußball-Fan Frank Schöbel singt neue Hymne für diese Bundesliga-Mannschaft

Für einen Fußballfan gibt es wohl kaum eine größere Ehre, als seinem Lieblingsverein eine Hymne zu widmen. Frank Zander wurde diese Ehre schon zuteil, jetzt zieht Frank Schöbel bei einem anderen Bundesliga-Verein nach.

Frank Schöbel und Frank Zander.
Fußball-Fans und Freunde: Frank Schöbel und Frank Zander. Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Wenn im Berliner Olympiastadion beim Heimspiel der Bundesliga-Fußballer von Hertha BSC der Schlager "Nur nach Hause" von Frank Zander ertönt, ist die Gänsehaut garantiert. Zehntausende Fans singen voller Inbrunst die Hymne vor dem Anpfiff und nach dem Abpfiff mit. Nun hat ein anderer Frank für den Stadtrivalen 1. FC Union Berlin ebenfalls eine neue Hymne geschrieben, die schon bald im Stadion "An der Alten Försterei" zu hören sein wird.

Gegenüber der Märkischen Oderzeitung verriet der 79-jährige Schlagersänger Frank Schöbel, dass sein Titel "Unzerstörbar – Union" zwar schon unter anderem Namen existiert hatte, derzeit aber neu für das Fußballstadion eingesungen werde.

Als ich ihn neulich bei einem Auftritt mit Gregor Gysi im Distel-Kabarett vorstellte, sagten die Leute: Das ist was für Union.

Frank Schöbel Märkische Oderzeitung

Daraufhin sei es zu Gesprächen zwischen dem Musiker und dem Kommunikationschef des Bundesliga-Clubs aus Köpenick gekommen. Demnach werde das Lied zukünftig auch mal im Stadion laufen. Die offizielle Hymne "Eisern Union" von Nina Hagen, die bei jedem Union-Heimspiel unmittelbar vor dem Anpfiff gespielt wird, bleibe aber bestehen.

Schon 1985 hatte Frank Schöbel die Quartett-Single "1. FC Union" den Eisernen gewidmet. 11 Jahre zuvor veröffentlichte er zur WM für die DDR-Auswahlmannschaft ein Lied mit dem Titel: "Ja, der Fußball ist rund wie die Welt". Fußball spielt im Leben des Sängers also eine große Rolle. Mit dem Buch "Danke, liebe Freunde" hat Frank Schöbel erst vor Kurzem seine Autobiographie angekündigt. Im Dezember wird der Sänger 80 Jahre alt.