Zu Gast bei "MDR um 4" Frank Zander meldet sich mit "Urgestein" zurück

Er ist Kurt und er ist Kult: Frank Zander. Das Berliner Original meldet sich mit neuer Musik zurück. Gerade ist sein Album "Urgestein" erschienen. Bei "MDR um 4" spricht er darüber und über sein Weihnachtsessen für Obdachlose, zu dem er in diesem Jahr bereits zum 25. Mal einlädt.

Frank Zander Urgestein
Bildrechte: Zett Records

Schon im Juni hatte Frank Zander den ersten Vorboten seine neuen Albums veröffentlicht. "Tanze Eileen" heißt die Cover-Version des 80er-Jahre-Hits "Come on Eileen". Nun legt er nach - und zwar mit einem ganzen Album. Mit dem Titel trifft der 77-Jährige den Nagel auf den Kopf: "Urgestein".

Es passt zu mir. Ich bin nun mal ein Berliner Urgestein.

Frank Zander dpa

Nicht nur der Blödelbarde

Mit "Urgestein" will Frank Zander den Spagat schaffen. Er kombiniert Kneipenmusik, zu der man ordentlich feiern kann, mit nachdenklichen Stücken. So kann seine Single "Tanze Eileen" auch in den Partyorten auf Mallorca laufen und mit "Ich bin der Größte" schafft Frank Zander ein Stück Erinnerung. Er will mit diesem ruhigen Titel seinem alten Weggefährten Gunter Gabriel gedenken.

Tausendsassa mit Herz

Frank Zander
Bildrechte: imago/Future Image

Angefangen mit Musik und legendären Stücken wie "Oh, Susi" und "Ich trink auf dein Wohl, Marie" wurde Zander vor allem auch als Moderator bekannt - zusammen mit der legendären Helga Feddersen in der "Plattenküche". 1990 dann sein größter Hit: "Hier kommt Kurt". Mittlerweile ist er aber nicht nur auf Bühnen zu finden, sondern auch im Atelier. Seit vielen Jahren malt der gelernte Grafiker Frank Zander seine eigenen Bilder. Und trotz seiner Umtriebigkeit kümmert er sich immer noch um die Ärmsten. Seit vielen Jahren engagiert er sich für obdachlose Menschen in seiner Heimatstadt Berlin. In diesem Jahr wird er schon zum 25. Mal Bedürftigen zu Weihnachten Gänsebraten servieren. Trotz all seiner Erfolge sei diese Benefiz-Aktion das Wichtigste, was er in seinem Leben gemacht habe, findet Frank Zander.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 16. Oktober 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2019, 15:24 Uhr