Hatte Gott seine Hände im Spiel? Tattoo für Enkel: Fantasy-Sänger Freddy März löst Versprechen ein

Für Eskapaden oder Skandale ist das Schlager-Duo Fantasy wirklich nicht bekannt. Sänger Freddy verriet uns nun aber im Interview, warum er sich "betrunken" tätowieren ließ.

Fantasy Sänger Freddy März mit Tattoo für Enkel
Fantasy-Sänger Freddy März Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schlagersänger Freddy März hatte, nach eigener Aussage, schon gar nicht mehr damit gerechnet, Großvater zu werden. Dabei war das sein größter Wunsch und eine echte Herzensangelegenheit.

Hab dem lieben Gott versprochen, [...], wenn ich mal Großvater werde, werde ich etwas tun von dem du weißt, dass ich es nie tuen würde.

Freddy März - Sänger Fantasy Interview MDR

Und dann passierte es. Sein Sohn Nino schenkte ihm ein Enkelkind, der kleine „Emilijo“ erblickte das Licht der Welt. Für Freddy ein guter Grund, mit Freunden und Familie kräftig auf den neuen Erdenbürger anzustoßen.

Aber was man versprochen hat, dass muss man auch halten. Und die eine Sache, die Freddy nie machen wollte war, sich ein Tattoo stechen zu lassen. Die Geburt von "Emilijo" beflügelte ihn so sehr, dass er gleich am kommenden Morgen sein Versprechen wahr werden ließ.

Schlager-Duo Fantasy, 2020
Schlager-Duo Fantasy, Freddy März und Martin Hein Bildrechte: dpa

Noch mit Restalkohol im Blut, wurde "Emilijo" ein auf ewig verbundener Teil von Freddys rechtem Unterarm.

Ganz ohne war es dann aber doch nicht, wie Freddy berichtet: "Es hat schon ein bisschen weh getan. Und da hab ich gesagt – wie lassen sich die ganze Leute da überall den ganzen Körper vollstechen?".

Mit seinem neuen Körperschmuck ist er in der Schlagerszene auch nicht allein. Ob Florian Silbereisen, Vanessa Mai, Michelle, Kerstin Ott, Andrea Berg, Andreas Gabalier, oder Matthias Reim ... die Liste könnte ewig so weitergehen.