"Warum tut man sowas?" Nino de Angelo rechnet mit seinen Kritikern ab

Schlagerstar Nino de Angelo ist genervt. Die Bilder und Videos, die der "Gesegnet und Verflucht"-Sänger postet, stoßen nicht immer auf Gegenliebe. Nun hat er in einem Video mit seinen Kritikern abgerechnet.

Nino de Angelo
Rechnet mit "dummen Kommentaren" ab: Nino de Angelo. Bildrechte: dpa

"Ich muss mal ganz kurz was loswerden, bevor das in mir brodelt", beginnt Nino de Angelo sein Statement in einem Video bei TikTok und Instagram. Der 58-jährige Sänger ist sehr aktiv in den sozialen Medien und postet auch schon mal provokante oder schwarzhumorige Videos. So gab es auf seinen Kanälen vor Kurzem ein Video zu sehen, das untertitelt war mit "Kaffee ist alle" und worin er statt Kaffee einen hochprozentigen Kräuterlikör in seine Kaffetasse kippt. In einem weiteren Clip fragt er in einem gespielten Telefonat nach "Betonschuhen" für seinen Hund, da dieser den ganzen Tag kläffe.

Dass solche Beiträge nicht jedem seiner knapp 30.000 Follower bei Instagram gefallen, weiß auch Nino de Angelo. Dennoch stellt er in seinem Statement fest: "Nicht jeder Beitrag gefällt Jedem. Aber es gibt Follower, oder Beobachter nenne ich sie, weil sie selber keine Beiträge haben, sondern nur beobachten, was andere Leute so machen und die kommentieren dann unheimlich widerlich." Er mache sich deshalb manchmal Gedanken.

Warum tut man sowas? Warum verschwendet man seine Zeit mit jemandem, den man nicht mag? [...] Warum verschwendet ihr eure Zeit mit mir?

Nino de Angelo Instagram

Zwar freue er sich über alle Follower, die seine Beiträge witzig kommentieren und seinen Humor verstehen. Es gäbe aber auch diejenigen, die ihn nicht verstehen oder nicht verstehen wollen, fährt in seiner Abrechung fort. An diese "Kritiker" gerichtet sagt der Sänger: "Warum verschwendet ihr eure Zeit mit mir? [...] 20 Sekunden deines wertvollen Lebens gehen flöten, um einen dummen Kommentar zu schreiben, den ich sowieso wieder weglösche, wenn er mir nicht gefällt. [...] Wollt ihr einfach nur sticheln, wehtun?"

Riesenerfolg "Gesegnet und Verflucht"

Nino de Angelo schwimmt seit seinem Album "Gesegnet und Verflucht" auf einer regelrechten Erfolgswelle. Damit konnte er sogar an seine alten Erfolge und seinen Mega-Hit "Jenseits von Eden" anknüpfen. Mit dem neuen Erfolg, legte er sich aber auch einen neuen Style zu. Seine Musik klingt düsterer und rauer und auch er selbst zeigt sich seitdem mit Tattoos und Lederjacke. Sein neuer Look kommt bei seinen Fans gut an, anscheinend aber nicht bei allen.

Wir wollen hoffen, dass die dicke Luft bei Nino de Angelo schnell wieder verfliegt, schließlich steht er am Samstag (16.04.) beim großen "MDR Osterfeuer 2022" auf der Bühne.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Das MDR Osterfeuer 2022 – Live! | 16. April 2022 | 20:15 Uhr