Coronavirus Helene Fischer: Comeback-Konzert abgesagt

Lange haben die Fans gewartet und nun diese Nachricht: Das Comeback-Konzert von Helene Fischer am 4. April ist ebenfalls dem Coronavirus zum Opfer gefallen. Der Superstar wollte im österreichischen Bad Hofgastein vor 35.000 Fans auftreten. Jetzt musste das Konzert aufgrund einer Verordnung durch die österreichischen Behörden abgesagt werden.

Helene Fischer
Auch das langersehnte Comeback-Konzert von Helene Fischer wurde wegen des Coronavirus abgesagt. Bildrechte: imago images/Future Image

In Österreich sind Outdoor-Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmern zunächst untersagt. Zu Helene Fischer wollten immerhin 35.000 Zuschauer kommen, das Konzert war so gut wie ausverkauft. Über die Absage informierte Veranstalter Klaus Leutgeb.

Helene Fischer und wir bedauern die Absage zutiefst. Jedoch steht hier die Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle, daher gilt unser Dank auch den zuständigen Behörden für die rasche Entscheidung.

Klaus Leutgeb Leuteg Entertaintment Group

Nun, so Leutgeb, wird fieberhaft daran gearbeitet, einen Nachholtermin zu finden. Leutgeb betonte, dass sich das Team sehr darum bemühe, für jeden einzelnen Besucher eine Lösung zu finden, bittet hier jedoch um ein wenig Geduld. Bei einer Besucheranzahl in dieser Größe kein Wunder. Im Hinblick auf die Rückerstattung bereits gekaufter Tickets ließ der Veranstalter wissen, dass er darüber gerade mit den Ticketpartnern verhandle.

Rückkehr auf die Bühne nach Auszeit

Am 12. Januar 2019, also vor mehr als einem Jahr, verabschiedete sich Helene Fischer in der von Florian Silbereisen moderierten Show "Schlagerchampions - Das große Fest der Besten" in eine Auszeit. Die Schlager-Queen gab weder große Konzerte noch nahm sie öffentliche Termine wahr. Das erste große Konzert nach ihrer Pause sollte nun am 4. April in Bad Hofgastein stattfinden. Mit ihrer Show sollte der Abschluss der Wintersport-Saison im Gasteinertal einen glänzenden Abschluss bekommen.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | MDR SCHLAGERWELT | 13. März 2020 | 16:54 Uhr