Stadionkonzert in voller Länge Helene Fischer bringt das ZDF zum Vibrieren

Helene Fischer macht dieses Jahr Bühnenpause - aber so ganz weg ist sie dann doch nicht. Am Wochenende zeigt das ZDF den Konzertfilm "Helene Fischer - Spürst du das?", passend dazu gibt es ein neues Live-Album.

Liveauftritte von Helene Fischer sind in diesem Jahr rar gesät, die Schlager-Ikone hat sich selbst eine Pause verordnet - nach der riesigen und mit Sicherheit auch anstrengenden Stadiontournee 2019.

Doch ganz weg ist Helene nicht - so veröffentlichte sie im Juni ein neues Lied. Der englischsprachige Song "See you again" entstand als Titelsong für den Kinofilm "Traumfabrik", ein Angebot, bei dem Helene Fischer nach eigener Aussage gar nicht anders konnte, als eine Pause von der Pause zu machen.

Nun gibt es erneut News aus der Helene-Sendepause. Am Samstag zeigt das ZDF den Konzertfilm "Helene Fischer - Spürst du das?" mit Aufnahmen aus dem Hamburger Volksparkstadion im Juli 2018. Passend veröffentlicht Helene Fischer am Freitag ihr Live-Doppelalbum "Helene Fischer Live - Die Stadion-Tour".

"Das Erlebnis, ein Stadionkonzert zu geben, ist und bleibt von der Atmosphäre einfach magisch", schwärmt Fischer im Rückblick auf ihre Tournee. "Die Luft vibriert, Euphorie umhüllt dich, das Blut rauscht durch die Adern und man feiert mit Tausenden Menschen eine gigantische Party!"

Neuer Freund taucht im Film auf

In dem Konzertfilm von Regisseur Paul Dugdale ist übrigens auch Thomas Seitel auf der Bühne zu sehen. Mit dem Tänzer aus ihrem Team ist Fischer, die vor wenigen Wochen ihren 35. Geburtstag gefeiert hat, inzwischen liiert. Zum Zeitpunkt des Konzerts ahnten die Fans noch nicht, dass die Sängerin und ihr langjähriger Partner Florian Silbereisen kurz vor Weihnachten ihre Trennung bekanntgeben würden.

"Ich bin unglaublich dankbar - für diese großartige Tour und natürlich diesen Film", teilt Fischer mit. Sie fühle sich geehrt, dass Regisseur Dugdale, der schon mit Adele, Ed Sheeran und den Rolling Stones zusammengearbeitet habe, die "Show so perfekt in Szene gesetzt" habe.

Auch Ben Zucker singt mit Helene

Ben Zucker
Ben Zucker war gemeinsam mit Helene Fischer auf Tournee. Bildrechte: imago/DeFodi/Alex Gottschalk

Länger als zwei Stunden geht der Film, eine meist bunt-glitzernde Musikshow. Fischer singt viele eigene Lieder, covert aber auch wieder Songs. Das Publikum tobt, als sie und ihre Band und Sänger einen 90er-Dance-Hit nach dem anderen präsentieren - ob "Rhythm is a Dancer", "What is Love" oder "Sing Hallelujah".

Außerdem gibt es auf der Bühne einen gern gesehenen Gast: Sänger Ben Zucker sorgt für einen der ruhigeren Momente des Abends, er singt gemeinsam mit Fischer das Lied "Freiheit" von Marius Müller-Westernhagen. "Alle, die mitgefeiert haben, waren für meine tägliche Dopaminausschüttung verantwortlich", sagt Fischer.

Und sie hat auch einen Tipp für diejenigen, die das Konzert am Samstag im Fernsehen anschauen wollen: "Holt euch ein leckeres Getränk und genießt im Kreise eurer Lieben diese Show! Das ist zumindest mein Plan!"

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 07. August 2019 | 17:15 Uhr