Kandidatin zum Hit des Jahres 2021 Hit des Monats März/April: Vanessa Katharina - "Fast perfekt"

Bernhard Brink lässt bei "Die Schlager des Monats" immer über den "Hit des Monats" abstimmen. Im April hieß der Gewinner-Hit des Newcomer-Votings "Fast perfekt" und kam von Vanessa Katharina. Sie tritt nun auch bei der Wahl zum Hit des Jahres 2021 an.

Hit des Jahres Kandidatin Vanessa Katharina
Ist bereit für den Hit des Jahres 2021: Vanessa Katharina. Bildrechte: Fiesta Records

Vanessa Katharina und ihre Mitstreiter mussten beim Voting zum Hit des Monats im vergangenen Jahr gleich doppelt antreten - gezwungenermaßen. Beim Voting im März traten Unregelmäßigkeiten auf. Um allen eine gleiche Chance zu geben und Manipulationen vorzubeugen, starteten wir das Voting im Folgemonat noch einmal. Von Vanessa Katharina kommt somit der Hit des Monats März/April.

Mit 16 Jahren war sie die jüngste Gewinnerin beim Hit des Monats im vergangenen Jahr und ist auch jetzt die jüngste Kandidatin bei diesem Voting. Vanessa Katharina steht trotzdem schon ihr halbes Leben auf der Bühne. Schon im zarten Alter von acht Jahren sammelte sie Erfahrungen im Tonstudio und auf der Bühne vor Publikum. Zu verdanken hat sie das ihrem karnevalsbegeisterten Papa. Die Liebe zum Schlager wurde ihr dabei ebenfalls in die Wiege gelegt, denn Schlager liefen bei ihr zuhause rauf und runter. Zuhause, das ist für Vanessa Katharina das kleine Städchen Altena im Sauerland in Nordrhein-Westfalen.

Ihr Song "Fast perfekt" war so etwas wie ihr erster kleiner Hit. Er wurde nicht nur bei verschiedenen Schlager-Radiostationen gespielt, sondern führte sie auch zum Sieg beim Hit des Monats im vergangenen April. Damals setzte sich Vanessa Katharina mit 48% gegen Vivien Gold und André Busse durch. Ein Sieg beim "Hit des Jahres 2021" wäre für die Schülerin nicht nur fast, sondern ziemlich perfekt. Deshalb hofft Vanessa Katharina jetzt auf eure Stimmen.

Hier geht's zum Voting und den anderen Kandidaten:

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Die Schlagercharts 2021 | 21. Januar 2022 | 20:15 Uhr