Howard Carpendale: "Still sein kann ich nicht" Premiere: Howard Carpendale & Eric Philippi singen im Duett das Friedenslied "Weiße Taube"

Howard Carpendale und Eric Philippi haben ihr erstes gemeinsames Duett aufgenommen. Den Song "Weiße Taube" mit Eric am Flügel haben die beiden jetzt in Auszügen auf Instagram veröffentlicht.

Howard Carpendale und Eric Philippi
Howard Carpendale und Eric Philippi singen im Duett "Weiße Taube". Bildrechte: imago images/POP-EYE, imago images/Joachim Sielski

Howard Carpendale erzählt seinen Folowern auf seiner "Instagram"-Seite, dass ihm Eric Philippi vor ein paar Tagen einen Song geschickt habe, der ihn immer bewegt hat. Er habe sich gefragt, ob er in solchen Zeiten so etwas singen dürfe. Und wenn er ganz ehrlich sei, habe ihm sein Gefühl gesagt, dass er nicht in Schockstarre durchs Leben gehen und das Ganze irgendwo im Hinterkopf verpacken könne.

Dafür betrifft es jeden von uns viel zu sehr. Ich weiß, es wird nichts ändern, aber still sein kann ich nicht. [...] Bleibt stark, Euer Howard!

Howard Carpendale Instagram

Seine Follower sind berührt und bedanken sich mit emotionalen Worten für den Song der beiden. Viele bringen zum Ausdruck, dass die Sänger ihnen mit dem Lied "Weiße Taube" aus dem Herzen sprechen und bekunden in ihren Posts ihr Mitgefühl und ihre Solidarität mit den vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen.

1. Strophe:
"Was hat Streit uns jemals gebracht,
was hat Wut je aus uns gemacht.
Woher kommt bloß all dieser Hass?
Wieso hat ein Mensch soviel Macht?

Refrain:
Weiße Taube, wir können dich hier gut gebrauchen,
hast du aufgehört, an uns zu glauben, wann führt dein Weg dich zurück?
Weiße Taube, spann die Flügel noch weiter und weiter
sing noch einmal dein Lied von der Freiheit, von Frieden, Wahrheit und Glück".

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT Sachsen-Anhalt | MDR SCHLAGERWELT | 18. März 2022 | 12:25 Uhr