Howard Carpendale lächelt in die Kamera.
Bildrechte: imago/Future Image

Schlagersänger in Sorge Howard Carpendale: "Ein Virus an Dummheit geht durch die Welt"

Schlagersänger Howard Carpendale macht sich Sorgen um den Zustand der Menschheit. "Da geht offenbar gerade ein Virus an Dummheit durch die Welt", sagte der 73-Jährige der Zeitschrift "Melodie".

Howard Carpendale lächelt in die Kamera.
Bildrechte: imago/Future Image

Verantwortlich macht Carpendale in seinem Statement einige Regierungschefs. Viele Präsidenten würden noch mehr Feuer zünden, statt sie zu löschen. Er gebe die Hoffnung auf eine Lösung nicht auf, mache sich aber zunehmend ernste Sorgen, so der Sänger.

Ich erwische mich immer häufiger dabei, dass mich so viel Leid und so viele Sorgen um die Zukunft unseres Planeten regelrecht erdrücken.

Howard Carpendale Deutsche Presseagentur
Howard Carpendale
Howard Carpendale mit Orchester Bildrechte: Mumpi Künster Monsterpics

Seit 2014 bereits tut Howard Carpendale etwas für eine bessere Welt. Er engagiert sich für die Welthungerhilfe, indem er bei bestimmten Konzerten einen Teil der Einnahmen unter dem Motto "Wenn nicht wir" an die weltweite Hilfsorganisation spendet. Zu seinem Engagement sagt der in Südafrika geborene Musiker: "815 Millionen Menschen hungern weltweit, alle zehn Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Mangelernährung. "Wenn nicht wir" hier in Deutschland können es schaffen, das zu ändern".

Carpendale hatte seine größten Erfolge in den 70er- und 80er- Jahren u.a. mit Titeln wie "Deine Spuren im Sand" oder "Hello Again". In diesem Jahr feiert Howie, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, sein 50. Bühnenjubiläum. Am 25. Oktober erscheint sein neues Album "Symphonie meines Lebens" und 2020 geht er unter dem Titel "Show meines Lebens" auf Jubiläumstournee.

Howard Carpendale lebt mit seiner zweiten Frau Donnice Pierce in München. Er hat zwei Söhne, darunter den Schauspieler Wayne Carpendale, und einen Enkelsohn.

Zuletzt aktualisiert: 19. September 2019, 16:08 Uhr