"König von Mallorca" Jürgen Drews macht Nervenkrankheit öffentlich

Er ist der selbsternannte "König von Mallorca" und eine absolute Schlagerlegende: Jürgen Drews. Doch der lebensfrohe Sänger macht nun öffentlich, dass er an einer Nervenkrankheit leidet: "Den Jürgen Drews von früher wird es so nicht mehr geben!"

Jürgen Drews
Jürgen Drews auf der Bühne. Bildrechte: imago images/Revierfoto

Wenn man ihn sieht, mag man es kaum glauben, aber Jürgen Drews ist mittlerweile 76 Jahre alt. Man kennt ihn eigentlich als ewig jungen, agilen Sänger, der mit voller Power über die Bühne wirbelt. Doch "Onkel Jürgen" macht nun klar, dass es "den Jürgen Drews von früher", so nicht mehr geben werde.

Grund dafür: Der Sänger von Mega-Hits wie "Ein Bett im Kornfeld" leidet an einer Nervenkrankheit. Das machte er in einem Interview mit der BILD jetzt öffentlich:

Bei mir wurde eine periphere Polyneuropathie festgestellt. Da machen die Nerven nicht mehr das, was sie sollen.

Eine Polyneuropathie besteht, wenn mehrere periphere Nerven, also etwa in den Armen und Beinen, nicht mehr richtig funktionieren. Häufig kommt es dabei zu Kribbeln, Schmerzen und Taubheitsgefühlen in Beinen und Armen oder Muskelschwäche.

Das Gehirn ist bei der Krankheit jedoch nicht betroffen - ein Umstand, den Jürgen Drews wohl auch erleichtert aufgenommen haben könnte. Denn der Grund für seinen Arztbesuch war eigentlich die Angst vor Demenz. Der BILD sagte er: "Ich wollte wissen, ob ich zu der Krankheit neige, weil meine Mutter am Ende ihres Lebens Anzeichen einer Demenz hatte. Der Verdacht hat sich bei mir zum Glück nicht bestätigt."

Jürgen Drews: Abschied von der Bühne?

Jürgen Drews
Wird sich Jürgen Drews bald von der Bühne verabschieden? Bildrechte: imago images / Eibner

Gedanken über einen Schlager-Ruhestand hat Jürgen Drews schon länger. In einem Interview mit gala.de vor einem halben Jahr sagte er auf die Frage, was der Schlagerwelt fehlen würde, wenn er aufhörte: "Nix. Niemand ist unersetzbar." Doch so richtig konnte man sich den "König von Mallorca" noch nicht im Ruhestand vorstellen. Er selbst sieht einen nahenden Bühnenabschied eher pragmatisch:

Früher musste ich unbedingt auf die Bühne, um mich zu beweisen. Ich wollte so meine Ängste kurieren. (...) Heute brauche ich das nicht mehr. Ich könnte sehr gut ohne Bühne leben.

Jürgen Drews BILD

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | 02. Juli 2021 | 09:00 Uhr