Er spricht über den aktuellen Gesundheitszustand Nach Nervenkrankheits-Diagnose: So geht es Jürgen Drews heute

Nach Veröffentlichung seiner Nervenkrankheit „Periphere Polyneuropathie“ waren viele Fans verunsichert. Wie geht es dem „König von Mallorca“ heute und welche konkreten Auswirkungen hat die Krankheit auf sein Leben? Mit „Meine Schlagerwelt“ hat Jürgen Drews jetzt erneut über seinen aktuellen Gesundheitszustand und alle Einschränkungen gesprochen.

Jürgen Drews
Bildrechte: imago images/Future Image

Die Nachricht war ein Schock für alle Jürgen Drews- und Schlagerfans in Deutschland. Der 76-Jährige hatte Anfang Juli dieses Jahres öffentlich gemacht, dass er an einer peripheren Polyneuropathie leidet. Diese besteht, wenn mehrere periphere Nerven, also etwa in den Armen und Beinen, nicht mehr richtig funktionieren. Häufig kommt es dabei zu Kribbeln, Schmerzen und Taubheitsgefühlen in den Extremitäten oder Muskelschwäche. Das Gehirn ist glücklicherweise nicht betroffen.

Am Rande der großen Schlagerstrandparty zum Geburtstag von Florian Silbereisen konnten wir mit Jürgen Drews über seinen aktuellen Gesundheitszustand sprechen. Demnach seien die Auswirkungen der Krankheit noch verhalten. Zwar seien bestimmte Bewegungsabläufe etwas eingeschränkt und er sei etwas behäbiger als vorher, doch er könne noch weitestgehend normal laufen und sich auf der Bühne sogar noch drehen.

Aber ich merke, das Alter geht auch an mir nicht spurlos vorbei. Leider ist es so. Aber ich werde genauso wenig unsterblich sein wie alle, die mich schon durch mein Leben begleitet haben.

Jürgen Drews

Um der Krankheit etwas entgegenzuwirken, bekomme er Medikamente. Eine Pille solle dagegen steuern, dass sich die Situation verschlechtert.

Die Nachricht mit der Diagnose zu erhalten, sei "sch****" gewesen, gibt Jürgen Drews offen zu. Und doch war er froh, dass seine noch größere Angst vor Demenz sich nicht bestätigt hatte. Sie war Ursache für die Arztbesuche und die anschließenden Untersuchungen gewesen, bei denen die Nervenkrankheit zum Vorschein kam. Zum Abschied von der Bühne äußerte sich Jürgen Drews erneut offen. Nach einem kleinen Tief während der Pandemie nimmt er gerade wieder seine Arbeit auf und will demnächst ein neues Album fertigstellen. Derzeit laufe die schwierige Phase der Titelauswahl.

Ans Aufhören habe er eigentlich noch nie gedacht, teilt er uns mit. "Das wird mir die Zeit und mein Gesundheitszustand dann schon irgendwie signalisieren", sagte der Musiker. Außerdem sei die Musik für ihn das Lebenselexier. "Du kannst dich damit therapieren und das tue ich auch schon mein Leben lang."

Ben Zucker und Jürgen Drews: Ein Bett im Kornfeld 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 14.08.2021 22:50Uhr 02:58 min

https://www.mdr.de/meine-schlagerwelt/schlagerstrandparty-ben-zucker-juergen-drews-bett-kornfeld-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video