Auftritt in ARD-Telenovela "Rote Rosen" für Onkel Jürgen!

Die ARD-Telenovela "Rote Rosen" ist um ein prominentes Gesicht reicher: Schlagersänger Jürgen Drews ist für vier Folgen in einer Gastrolle zu sehen sein. Dabei wird es um ihn und sein geliebtes Banjo gehen. Die Dreharbeiten fanden bereits Mitte April in Lüneburg statt.

Collage - Jürgen Drews auf Roten Rosen
Wird im Juli in der ARD-Telenovela in einer Gastrolle zu sehen sein: Jürgen Drews Bildrechte: MDR/Michael Clemens/Colourbox

"Rote Rosen" für Onkel Jürgen? Eigentlich ist es eher umgekehrt ... Jürgen Drews ist für "Rote Rosen" da - und bereichert mit einem Gastauftritt die beliebte ARD-Telenovela. Laut BILD wird der Schlagersänger ab Mitte April für insgesamt vier Folgen in Lüneburg vor der Kamera stehen und das spielen, was er am besten kann: nämlich sich selbst. Für den Sänger wird es auf jeden Fall spannend, denn es wird jemand verschwinden, der ihm ganz besonders am Herzen liegt. Doch das ist - zum Glück - nicht Ehefrau Ramona, sondern sein geliebtes Banjo, um das der "König von Mallorca" erpresst wird. Was Gärtnerin Erika Rose damit zu tun hat? Ihr werdet's erfahren, die "Rote Rosen"-Folgen mit Jürgen Drews werden voraussichtlich ab dem 9. Juli 2019 im Ersten zu sehen sein.

Für Drews ist es nicht der erste Auftritt in einer ARD-Serie. Im vergangenen Jahre war der Schlagerstar an der Seite von Publikumsliebling Fritz Wepper in "Um Himmels willen" zu sehen, wo er die Nonnen von Kloster Kaltenthal mit seinen Gesangseinlagen verzückte: "Oh du my Darling, lass dich verführen, ich will dein Herzschlag im Mondschein spüren ..." Mal sehen, mit was uns Jürgen Drews in der Hansestadt Lüneburg begeistert ...

Dieses Thema im Programm: Das Erste | Rote Rosen | 09. Juli 2019 | 14:10 Uhr