Der Kaiser über seinen früheren Job Roland Kaiser: "Ich war ein ganz schlechter Autoverkäufer"

Bevor Roland Kaiser ein Schlagerstar wurde, war er Autoverkäufer - aber kein sonderlich guter, wie er heute zugibt. In einer Talkshow sprach er über seinen früheren Beruf und die Liebe zu Autos.

Roland Kaiser (Collage)
Roland Kaiser heute und in den 70er Jahren, kurz nach seinem Karriere-Start als Sänger. Bildrechte: IMAGO / United Archives, dpa

In Roland Kaisers Berufsleben vor der Schlagerkarriere drehte sich alles um Autos. Statt Tonstudio und Bühne war das Autohaus eine Zeit lang seine berufliche Heimat, denn der 69-Jährige ist gelernter Automobilkaufmann. Doch trotz seiner Leidenschaft für schönes Blech und starke Motoren, war er in seinem Fach nicht sonderlich gut. Das gab der Schlagersänger jetzt in der Radio Bremen-Talkshow "3nach9" zu. Im Gespräch mit Moderator Giovanni di Lorenzo sagte er: "Ich war ein ganz schlechter Autoverkäufer". Er habe "zu sehr der Wahrheit gefrönt", sagte Kaiser im Hinblick auf Verkaufsgespräche.

Wenn jemand zu mir kam und sagte: 'Ich hätte gerne ein gelbes Auto mit braunen Polstern', dann habe ich gesagt: 'Das sieht nicht aus, das können sie nicht machen. Das ist unmöglich' [...] Das wollten die nicht hören und sind dann zu einem Kollegen. Der hat das dann gemacht.

Roland Kaisers Auto-Leidenschaft

Roland Kaiser
Roland Kaiser vor einem Oldtimer. Bildrechte: Sony Music/Julia Steiner

Trotz mangelnden Verkaufs-Talents hat ihn die Leidenschaft zu Autos auch nach einigen Jahrzehnten als erfolgreicher Sänger nicht losgelassen. So zeigt das Cover seines Weihnachtsalbums aus dem vergangenen Jahr den Sänger vor einem mit Geschenken bestückten Oldtimer.

Seine Tochter Annalena Keiler gab in der MDR-Doku "Legenden" im vergangenen Jahr einen privaten Einblick in die Auto-Leidenschaft ihres Vaters: "Mein Vater hat ein ganz komisches Hobby, er konfiguriert gern Autos. Er stellt sich einfach Autos zusammen, die so niemals auf dieser Welt existieren werden."

Nicht Essen und nicht Rauchen

Wer bei Roland Kaiser mitfahren möchte, sollte aber schon vorher gut gespeist haben. Essen ist bei ihm verboten, wie er in der Talkshow "3nach9" ebenfalls verriet: "Krümeln ist was ganz Furchtbares. Ich fahr' dann auch rechts ran und versuche, die auszusaugen. [...] Ich mag es schon gerne ordentlich im Auto."

Auch Rauchen zählt er zu den No-Gos in seinem Auto. Das kann man umso besser nachvollziehen, wenn man weiß, welche gesundheitlichen Schwierigkeiten hinter ihm liegen. Roland Kaiser, der in diesem jahr seinen 70. Geburtstag feiert, litt an der Lungenkrankheit COPD und lebt schon seit vielen Jahren mit einer Spenderlunge.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT Sachsen-Anhalt | 18. Januar 2022 | 14:00 Uhr