Sorge um Entertainer Verdacht auf Schlaganfall: Karl Dall muss "Rote Rosen"-Dreh abbrechen

Erst seit wenigen Tagen ist bekannt, dass Komiker und Sänger Karl Dall derzeit für die Telenovela "Rote Rosen" vor der Kamera steht. Nun musste der Dreh unterbrochen werden - wegen gesundheitlicher Probleme.

Karl Dall auf einem Bett, das mit Rosen geschmückt ist
Karl Dall am Set von "Rote Rosen" Bildrechte: ARD/Nicole Manthey

Erst zu Wochenbeginn übernahm Karl Dall die Rolle des Alt-Rockstars "Richie Sky" in der ARD-Daily Novela "Rote Rosen". Nun muss der 79-Jährige eine Pause einlegen. Nach Angaben seiner Familie musste er am Mittwochmittag in seinem Lüneburger Apartment mit dem Verdacht auf einen Schlaganfall behandelt werden. Derzeit wird Karl Dall medizinisch betreut.

Wir sind sehr betroffen über Karls unerwartete Erkrankung. Die bisherigen Dreharbeiten verliefen ausgesprochen engagiert und lustig. Wir drücken Karl jetzt alle Daumen für seine baldige Gesundung und sichern ihm und seiner Frau alle Unterstützung zu, die wir als sein Produktionsstudio bieten können.

Jan Diepers Produzent "Rote Rosen"

Um die tägliche Produktion der Serie sicherzustellen, werden die Bücher umgeschrieben, teilte die Produktionsfirma außerdem mit.

Komiker, Schauspieler und Schlagersänger

Karl Dall und Florian Silbereisen
Karl Dall war schon öfter bei den Feste-Shows von Florian Silbereisen zu Gast. Bildrechte: imago/STAR-MEDIA

Karl Dall ist zwar vorwiegend als Schauspieler und Komiker bekannt, dennoch hat er auch einige Erfolge im Schlager vorzuweisen. So hatte er in den 70er-Jahren mit der Gruppe Insterburg & Co. gleich mehrere Hits, wie z.B. "Ich liebte ein Mädchen" und "Diese Scheibe ist ein Hit!". Später sang er alleine noch "Millionen Frauen lieben mich". Auch wenn seine Musik eher in die Kategorie "Blödelschlager" eingeordnet werden kann, so war er später dennoch öfter bei den großen Feste-Shows von Florian Silbereisen zu Gast, zuletzt beim Winterfest 2013.

Wir hoffen, dass Karl Dall schnell wieder auf die Beine kommt.