Kathrin und Peter
Sind musikalische Botschafter der Oberlausitz: Kathrin & Peter Bildrechte: MDR/Matthias Gabriel

Tradition & Schlager in der Oberlausitz Kathrin & Peter leben "Schlager" im Quirle-Häusl

Das Gesangsduo Kathrin & Peter verbindet seine Liebe zum Schlager mit seiner Liebe zu seiner Oberlausitzer Heimat. In ihrem Quirle-Häusl werden die Gäste sowohl kulinarisch als auch musikalisch verwöhnt - und zwar mit Schlagermusik.

Kathrin und Peter
Sind musikalische Botschafter der Oberlausitz: Kathrin & Peter Bildrechte: MDR/Matthias Gabriel

In der neuen TV-Show besucht uns Ross Antony in unserer Heimat, der Oberlausitz. Wir werden ihm "Schlager" - also besondere Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele bzw. besonders schöne Flecken unserer Heimat vorstellen. Auch ein paar Meilensteine aus unserem Leben werden wir besuchen.

Kathrin & Peter Facebook
transparent

Sa 09.09.2017 10:19Uhr 01:51 min

https://www.mdr.de/riverboat/video-136550.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Kein Wunder, dass es Kathrin & Peter sind, die Ross Antony in der Sendung "Schlager meiner Heimat" besucht. Denn kaum jemand lebt die Kombination aus Schlager und Heimat so, wie das beliebte Gesangsduo aus der Oberlausitz. Kathrin & Peter singen nicht nur zusammen, vor fast 20 Jahren sind sie unter die Hoteliers gegangen, betreiben gemeinsam in Waltersdorf im Zittauer Gebirge das so genannte "Quirle-Häusl". Hier werden die Gäste nicht nur kulinarisch, sondern auch musikalisch verwöhnt: mit regelmäßigen Konzerterlebnissen. Derzeit treten Kathrin & Peter mit den Programmen "Sonnenschein im Herzen" und "Glücksmomente" auf. Die gleichnamige CD ist im vergangenen Jahr erschienen.

"Glücksmomente" - davon scheinen Kathrin & Peter allerhand zu haben. Die beiden sind schon sehr lange miteinander glücklich. Aufgewachsen im sächsischen Löbau, gingen Kathrin & Peter in dieselbe Schule. Im Alter von 13 Jahren schrieb Peter seiner Kathrin den ersten Liebesbrief. Doch zehn lange Jahre musste er sich gedulden, bis sie ihn schließlich erhörte ...

Nachdem beide ihr Berufsausbildung abgeschlossen hatten, arbeiteten sie zunächst als DJs. Ende der 80er-Jahre gründeten sie die Band "Oberlausitzer Quirle", mit der sie erste Erfolge feierten. 1999 landete das Duo mit "Mein Herz macht bum budi bum" seinen ersten großen Hit. Gleich zwei Mal erreichte der Titel den zweiten Platz der Fernseh-Hitparaden von ARD und ZDF.

Mit der Single "Nur aus dem Herz kommt die Musik" (2001) holten sich Kathrin und Peter schließlich den Sieg bei der ZDF-Hitparade. Im selben Jahr wurden sie als erfolgreichstes Duo des Jahres mit dem Herbert-Roth-Preis ausgezeichnet. Heute sind die singenden Wirtsleute feste Größen der Schlagerbranche. Seit Veröffentlichung ihrer ersten Single im Jahr 1999 waren sie bislang in mehr als 150 Fernsehsendungen zu Gast.

Kathrin und Peter stehen vor einem Hotel.
Kathrin & Peter vor ihrem "Quirle-Häusl" Bildrechte: MDR/Matthias Gabriel

1999 eröffneten Kathrin & Peter das Hotel und Restaurant "Quirle-Häusl" in Waltersdorf. Das über 160 Jahre alte Original Oberlausitzer Umgebindehaus hat das Paar mit Hilfe von 35 Handwerksbetrieben aus der Region liebevoll restaurieren lassen. Mit viel Mühe und handwerklichem Geschick wurde versucht, das Haus in seiner Ursprünglichkeit zu erhalten und einen Platz zu schaffen, an dem sich die Gäste heimisch fühlen können. Der Name "Quirle-Häusle" hat übrigens nichts mit dem (fast) gleichnamigen Küchengerät zu tun. Denn gequirlt wird in der Lausitz vor allem im Hals. "Quirlen" nennt man den ureigenen Dialekt der Oberlausitzer mit dem rollenden "R". Kathrin und Peter lieben ihre Oberlausitzer Heimat, für die sie mittlerweile auch als musikalische Botschafter unterwegs sind. Nicht zuletzt deshalb war es ihnen wichtig, mit der Sanierung des alten Umgebindehauses auch ein Stück ihrer Heimat zu bewahren. Denn ein Drehort war das "Quirle-Häusl" bereits in den 70er Jahren - nämlich für einen DEFA-Spielfilm über Gemeindeschwester Agnes.

Was ist ein Umgebindehaus? Haustyp, der Blockbau, Fachwerk- und Massivbauweise miteinander verbindet. Das Hauptkennzeichen ist ein hölzernes Stützensystem, welches auf zwei oder drei Seiten um eine Block- oder Bohlenstube herumgeführt wird. Der Hausflur verläuft quer durch das Haus und trennt das Erdgeschoss in Wohn- und Wirtschaftsbereich. (Quelle: Stiftung Umgebindehaus)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 23. August 2018 | 16:30 Uhr

Schlagwörter:

Zuletzt aktualisiert: 23. August 2018, 15:11 Uhr