Nach Ausstieg von Angelo Kelly aus der "Kelly Family" Maite Kelly: "Kein Kelly ist ersetzbar"

Nachdem bekannt wurde, dass Angelo Kelly die "Kelly Family" verlässt, wurde das Management von Maite Kelly mit der Frage "bombardiert", ob sie bei der "Kelly Family" einsteigen würde. Maites klare Antwort: "Kein Kelly ist ersetzbar".

Maite Kelly ist rot gekleidet und läuft lächelnd über einen roten Teppich.
Maite Kelly spricht Klartext. Bildrechte: imago/Tinkeres

Nachdem Angelo Kelly bekannt gegeben hat, dass er sich aus der "Kelly Family" zurückzieht, wurde das Management seiner Schwester Maite mit der Frage bestürmt, ob Maite bei der Band einsteigen würde. Daraufhin äußerte sich Maite Kelly mit einem klaren Statement auf Facebook zu den Spekulationen.

Kein Kelly ist ersetzbar. Ich habe schon mehrfach betont, dass ich mich schon seit zehn Jahren ernsthaft der deutschsprachigen Musik als Komponistin und Autorin widme. Harte Arbeit und Gradlinigikeit gehören zum Erfolgsrezept meiner eigenen Musikkarriere und ich darf mich als Künstlerin gesegnet fühlen, dass ich mit Gold- und Platin-Auszeichnungen und ausverkauften Arenen, zu den großen Namen des deutschen Schlagers gezählt werden darf.

Maite Kelly Facebook

Zudem zeigte Maite volles Verständnis dafür, dass sich Angelo jetzt auf seine eigene große Familie konzentrieren wolle, musikalisch und als Vater. Sie sehe ihren Hauptjob darin, die Mama ihrer drei Mädchen zu sein, auf die sie sich verlassen können. Außerdem freue sie sich schon auf ihre kommende Tournee und schreibe bereits fleißig an neuen Songs - zwischen Küche und Bügeln. 

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | MDR SCHLAGERWELT | 15. Mai 2020 | 17:57 Uhr