Irre Aktion mit wichtigem Hintergrund Deshalb hat Marc Marshall seinen Bart bunt gefärbt

Seit Jahren lässt sich Marc Marshall – Sohn von Schlagerlegende Tony Marshall - immer mal wieder einen langen weißen Bart stehen. Und immer mal wieder rasiert er ihn dann auch ab. Inzwischen ist er jedoch zu einer Art Markenzeichen geworden. Doch mit dieser irren Aktion hat wohl keiner seiner Fans gerechnet.

Als Zeichen gegen Diskriminierung hat Sänger Marc Marshall seinen Bart in Regenbogenfarben gefärbt.
Marc Marshall zeigt Halktung. Bildrechte: picture alliance/dpa | Stefan Armbruster

Ja, er hat es wirklich getan. Marc Marshall hat sich seinen langen weißen Rauschebart auffällig gefärbt – allerdings nicht dunkel, blond oder brünett, sondern knall bunt – in den Regenbogenfarben. Vor wenigen Tagen veröffentlichte er auf Instagram das Video zur Verwandlung und erklärt gleichzeitig den Hintergrund.

Es gibt einfach viel zu viele Ungerechtigkeiten, die Menschen zu verantworten haben. Liebe, Frieden und Respekt sind für mich die Grundlagen für ein harmonisches Miteinander. Liebe, Frieden und Respekt trage ich in mir - und all diese Werte sehe ich auch in einem Regenbogen.

Marc Marshall Instagram
Marc Marshalls gemeinsam mit Vater Tony Marshall auf der Bühne
Marc Marshall gemeinsam mit seinem Vater Tony Marshall auf der Bühne. Bildrechte: imago images/HOFER

Seit Jahrzehnten organisiere er sich in Aktionen rund um das Thema Gerechtigkeit. So habe er in der Vergangenheit zusammen mit Thomas D. einen Song gegen Rechts produziert, eine 144 Stunden lange Mahnwache gehalten und sich mit Persönlichkeiten aus der ganzen Welt ausgetauscht. Zudem engagiere er sich mit der Stiftung gegen Rassismus sowie dem Verein "Gesicht zeigen! gegen Ausgrenzung und Diskriminierung". Mit seinem neuen sichtbaren Signal im Gesicht will er seine Haltung nun noch deutlicher nach außen tragen, so der 59-Jährige, der in den kommenden Wochen viele Weihnachtskonzerte - von der Region Baden über Trier bis nach Köln, Bochum und Duisburg veranstaltet.

Regenbogenfahne - Zeichen für Toleranz

Kerstin Ott bei Auftritt
Kerstin Ott tritt 2018 im Schlagerbooom mit ihrem Song "Regenbogenfarben" auf. Bildrechte: IMAGO / Future Image

Seit vielen Jahren schon ist die Regenbogenflagge auch im Schlager als Zeichen für Toleranz präsent. Kerstin Otts Song "Regenbogenfarben" ist mittlerweile zu einer Hymne für die Bewegung geworden. Bei ihrem legendären Auftritt beim Schlagerbooom 2018 wurden hunderte Regenbogenfahnen geschwenkt - DAS Symbol für Gleichberechtigung. Dieser Auftritt ist auch Showmaster Florian Silbereisen in Erinnerung geblieben. Als es im vergangenen Jahr während der Fußball-EM zu einer Regenbogenflaggen-Diskussion kam, sagte er:

Ihr erinnert euch bestimmt noch an den Schlagerbooom, als damals über 10.000 Schlagerfans die Tribüne der Dortmunder Westfalenhalle in einen Regenbogen verwandelt haben. Der Schlager ist bunt, bleibt bunt und wir werden auch weiterhin die Regenbogenfarben und -fahnen schwenken.

Florian Silbereisen Meine Schlagerwelt

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | 05. Dezember 2022 | 14:44 Uhr