Mary Roos Mary Roos: 60 Jahre auf der Bühne

Die zweite Folge der Musiksendung Musik aus Studio B mit der Schlagersängerin Mary Roos, Deutschland 1960er Jahre.
Mary Roos wurde schon als Kind für die Bühne entdeckt.
Foto: "Musik aus Studio B" mit Mary Roos, 1960er Jahre.
Bildrechte: imago/United Archives
Die zweite Folge der Musiksendung Musik aus Studio B mit der Schlagersängerin Mary Roos, Deutschland 1960er Jahre.
Mary Roos wurde schon als Kind für die Bühne entdeckt.
Foto: "Musik aus Studio B" mit Mary Roos, 1960er Jahre.
Bildrechte: imago/United Archives
Mary Roos
1963 veröffentlichte sie ihr erstes Album und wurde mit Songs wie "Money Boy" (1965), "Wie der Wind" (1966) und "Die Welt von morgen" (1968) bekannt.
Foto: Hitparade 1969

Bildrechte: imago/United Archives
Mary Roos
Mary Roos startete mit dem Charts-Erfolg "Arizona Man" (1970) ins neue Jahrzehnt. Bei dem Song wurden zum ersten Mal Synthesizer eingesetzt, damals eine kleine Sensation.
Foto: Hitparade 1980
Bildrechte: imago/United Archives
Mary Roos
Die Disco-Jahre: Mary Roos macht mit Songs wie "Morgens um fünf" (1972), "Amerika" (1973), "Hamburg im Regen" (1974) und "Eine Liebe ist wie ein Lied" (1975) auf sich aufmerksam ...
Foto: Musiksendung "Disco" 1971

Bildrechte: imago/United Archives
Der niederländisch deutsche Showmaster Rudi Carrell mit Schlagersängerin Mary Roos, ca. Mitte 1970er Jahre.
... ebenso mit "Die Einsamkeit in meinem Zimmer" (1976), "Ich bin Mary und nicht Jane" (1977), "Pinocchio" (1978) und "Ich werde geh'n heute Nacht" (1979).
Foto: Der niederländisch-deutsche Showmaster Rudi Carrell mit Mary Roos, Mitte 1970er Jahre

Bildrechte: IMAGO
Werner Böhm mit seiner Ehefrau Mary Roos am 26.08.1983 in Start ins Glück - Glücksspirale 83 (ZDF) in der Westfalenhalle Dortmund.
Mitte der 70er Jahre lernte sie Werner Böhm kennen und trennte sich von ihrem Ehemann und Manager Pierre Scardin. Mit Böhm alias "Gottlieb Wendehals" war Mary Roos bis 1989 verheiratet. 1986 kam Sohn Julian zur Welt.
Foto: Mary Roos mit Werner Böhm 1983


Bildrechte: imago/teutopress
Die Sängerin Mary Roos bei einem Auftritt am 31.01.1986.
Auf der "Neuen deutsche Welle" der 80er schwamm Roos bewusst nicht mit, sondern blieb ihrem Stil treu. Ihre Hits in dieser Zeit: "Wenn ich dich nicht halten kann"(1980), "Lady" (1982 mit David Hanselmann), "Aufrecht geh'n" (1984), "Ich bin stark nur mit dir" (1984) und "Leben für Musik" (1987).
Foto: Mary Roos bei einem Auftritt 1986


Bildrechte: IMAGO
Eine Frau steht im Abendkleid auf der Bühne und singt in ein Mikrofon. In ihrer linken Hand halt sie eine Blume.
Seit Mitte der 90er-Jahre arbeiten Mary Roos und Michael Reinecke wieder zusammen, gemeinsam mit Alexander Menke bilden sie ein festes Autoren-Team. Roos' Hits in den 90ern hießen "Alles, was ich will, bist du" (1992), "Rücksicht" (1996), "Mister Wichtig" (1997) und "Leider lieb ich dich immer noch" (1998).
Foto: Mary Roos 1991
Bildrechte: imago/teutopress
Die Sängerinnen Mary Roos (l-r) und ihre 5 jahre jüngere Schwester Tina York zu Gast in der WDR Talkshow Kölner Treff.
Mary Roos mit ihrer jüngeren Schwester Tina York, die ebenfalls Schlagersängerin ist. Tina York hat in den 70er-Jahren sechs Alben veröffentlicht, 2007 erschien "Ich träume mit dir". 2018 nahm sie an der RTL-Sendung "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teil.
Foto: Mary Roos und ihre Schwester Tina York 2011
Bildrechte: imago/Horst Galuschka
Mary Roos
Inzwischen steht die Sängerin unglaubliche 60 Jahre auf der Bühne, kann 30 Alben vorweisen, allein sechs davon in Frankreich. Sie hat insgesamt mindestens 500 Songs veröffentlicht.
Foto: Mary Roos 2018 in der MDR-Sendung "Letzte Chance in Leipzig"
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (10) Bilder anzeigen

Schlagwörter: