RTL distanziert sich von Michael Wendler Der Wendler steigt aus DSDS aus: Begründung sorgt für Riesenwirbel

Was ist mit dem Wendler los? Gerade erst ist er als Juror bei DSDS eingestiegen, da verpasst er Termine und steigt per Mitteilung auf Instagram wieder aus. Und dies begründet er mit fragwürdigen Aussagen.

Michael Wendler
Michael Wendler: Ist der 48-Jährige krank, war alles zu viel? Bildrechte: imago images/Future Image

Ist dem Wendler wirklich alles "Egal"? Hat sich der 48-Jährige nicht echt gefreut, als er seinen Job bei Dieter Bohlen in der Jury von Deutschland sucht den Superstar (DSDS) bekommen hat?

Michael Wendler
Michael Wendler bei einem Auftritt. Bildrechte: IMAGO

Das, was der Sänger gerade macht, stellt alles in Frage. Zuerst kam er zu einer Pressekonferenz für die neue DSDS-Staffel zu spät, dann erscheint er am 7. Oktober nicht zu den Dreharbeiten des Auftakt-Castings, weil er seine Frau Laura in die USA begleitet hat. Schließlich erklärt Michael Wendler am Abend des 8. Oktober auf seiner Instagram-Seite, dass er mit sofortiger Wirkung die Jury der Casting-Show verlasse. Als Grund nennt er das Vorgehen von Bundesregierung und Medien in der Corona-Pandemie. Er werfe der Bundesregierung in der Corona-Krise "grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz vor". Außerdem beschuldigt er Fernsehsender, darunter RTL, "gleichgeschaltet" und "politisch gesteuert" zu sein.

RTL und Kaufland distanzieren sich von Michael Wendler

RTL zeigte sich überrascht sowohl von Wendlers Ausstieg aus "DSDS", als auch von seinen Theorien. Das erklärte RTL auf Anfrage der Deutschen Presseagentur, dabei betonte der Sender, dass er sich davon ausdrücklich distanziere.
Am Morgen des 9. Oktober war ein Werbespot mit Michael Wendler für die Kaufhaus-Kette Kaufland gestartet. Nach Wendlers Instagram-Aktion habe Kaufland den "ganzen Wendler-Content gelöscht" hieß es auf dem Twitter-Account des Hauses. Außerdem distanziere man sich von seinen Aussagen.

Oliver Pocher: "Es ist wirklich der absolute Wahnsinn"

Markus Krampe und Michael Wendler
Michael Wendler und sein Manager Markus Krampe (links) Bildrechte: imago images/Revierfoto

RTL sendete noch am Abend des 8. Oktober eine Sonderausgabe der RTL-Show "Pocher - gefährlich ehrlich". Der 49-jährige Moderator versuchte, Licht ins Dunkel zu bringen. Zu Gast hatte er Michael Wendlers Manager Markus Krampe, der sichtlich mitgenommen wirkte. Krampe sagte, dass es eigentlich für Michael Wendler gut lief. Für den Sänger sei klar gewesen, dass er Ende des Jahres seine Finanzen wieder im Griff haben und schuldenfrei sein werde.

Manager Markus Krampe: "Für mich ist er krank, tatsächlich krank"

Markus Krampe sagte in Pochers Sendung, dass er bereits vor drei Wochen gemerkt habe, dass mit Wendler etwas nicht stimme. Wendler halte die Corona-Pandemie für eine ausgedachte Theorie. Kurz bevor der Schlagersänger sein Video auf Instagram veröffentlichte, habe er ihn angerufen.

Michael sagte zu mir: 'Ich beende jetzt meine Karriere, ich komme nie wieder nach Deutschland. Wir werden alle sterben. Ich will als Held sterben. Sieh zu, dass du nach Amerika kommst, vielleicht hast du dann noch eine Chance. Du warst immer ein treuer Begleiter, du hast immer ordentlich mitgearbeitet.'

Markus Krampe RTL/"Pocher - gefährlich ehrlich"

(Quellen: dpa, t-online, RTL)

Michael Wendler mit Freundin Laura Müller
Bildrechte: imago images/Future Image

Neuer Termin für kirchliche Traumhochzeit: Herbst Die Wendler-Hochzeit wird verschoben

Die Wendler-Hochzeit wird verschoben

mehr

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | MDR SCHLAGERWELT | 09. Oktober 2020 | 15:18 Uhr