Jubel bei den Kindern vom Stamm der Himba Mickie Krause eröffnet zwei Schulen in Namibia

Mickie Krause kann nicht nur Lieder singen, die fröhlich machen. Er engagiert sich auch dafür, dass Kinder in Entwicklungsländern sich freuen können, weil auch sie die Möglichkeit bekommen, eine Schule zu besuchen.

Der deutsche Sänger und Entertainer Mickie Krause singt bei seinem Auftritt im Wasserschloss Klaffenbach.
Mickie Krause freut sich darüber, dass er für die Kinder der Himba etwas tun konnte. Bildrechte: dpa

Mickie Krause hat eben mehr im Kopf als "Zehn nackte Friseusen". Wobei auch dieser Partysong durchaus seine Berechtigung hat, auch tanzen und lachen sind wichtig. Doch der Schlagersänger gehört zu den Künstlern, die über den Tellerrand hinausschauen. Seit Jahren engagiert sich der 50-Jährige im Rahmen der Hilfsorganisation "Fly and Help" für den Bau von Schulen in Entwicklungsländern. Gerade hat Mickie Krause in Namibia zwei Schulen für Kinder des Stammes der Himba eröffnet. Die Himba leben vorwiegend im Nordwesten Namibias, nach Schätzungen sind es zwischen 20.000 und 50.000.

Heute durften wir 2 Schulen bei den Himbas in Namibia eröffnen! Danke allen Spendern, die den Bau der Schulen ermöglicht haben! Es wurde in die Bildung von Kindern in Entwicklungsländern investiert! Ein großes Dankeschön!

Mickie Krause Facebook/Mickie Krause

Dazu hat er ein Video auf seiner Facebook-Seite gepostet, dass einen Tanz der entzückenden Himba-Kinder zeigt.

Am Wochenende hatte der Sänger unter dem Motto "Stars under African skies" in der namibischen Wüste Konzerte gegeben. Wegen der auch in Afrika geltenden strengen Corona-Restriktionen durften nur jeweils 50 Fans bei den drei Benefizkonzerten auf einer Lodge dabei sein - darunter auch mehrere eigens angereiste Fans aus Deutschland. Der Schlagerstar trat gemeinsam mit Sänger Peter Wackel auf. Der Erlös fließt in den Bau zweier Schulen für das Volk der Himba. Mickie Krause ist Botschafter der Initiative "Fly and Help" der Reiner-Meutsch-Stiftung, die weltweit mithilfe von Spenden Schulen in Entwicklungsländern baut.

Bereits 2018 wurde in Ruanda mithilfe von Mickie Krauses Spende eine Schule gebaut. Das Gebäude mit vier Klassenräumen für 300 Kinder, inklusive Wassertanks und Schulbänken, wurde im Februar 2019 eröffnet. Vor kurzer Zeit hat an der zweiten Mickie Krause-Schule in Kenia der Unterricht begonnen.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | MDR SCHLAGERWELT | 26. Januar 2021 | 16:12 Uhr