Diagnose während Dreharbeiten Mickie Krause hat Krebs

Schocknachricht für Mickie Krause: Der beliebte Party-Schlagersänger hat Krebs. Während der Dreharbeiten zu einer TV-Show bekam er die schlimme Diagnose. Doch Mickie Krause zeigt sich zuversichtlich.

Mickie Krause
Mickie Krause musste eine schockierende Diagnose verkraften. Bildrechte: imago images / Chris Emil Janßen

Mickie Krause hat Blasenkrebs. Diese schockierende Nachricht bekam der Sänger bereits Anfang Januar. Das Kuriose: Er bekam die Nachricht während den Dreharbeiten zur TV-Show "Showtime of my life", die auf Krebsvorsorge aufmerksam machen will.

Im Interview mit RTL sagte Mickie Krause, er habe sich im ersten Moment total hilflos gefühlt, weil er nicht mit so einer Diagnose gerechnet hätte. Trotz seines ersten Schocks zeigte sich der 51-jährige Sänger aber auch schnell wieder kämpferisch.

Ich habe einfach gedacht: Aufgeben kann jetzt keine Option sein. Du musst jetzt Stärke zeigen. [...] Ich stell mich dieser Geschichte, ich bin ein starker Mensch, ich komm da raus.

Mickie Krause RTL

Trotz der Diagnose habe er nur zwei Tage später für die TV-Show vor der Kamera gestanden. Kurz darauf wurde er auch schon operiert.

In seiner Instagram-Story postete er am Mittwoch-Vormittag einige Bilder von sich, unterlegt mit dem Westernhagen-Song "Es geht mir gut". Auch im RTL-Interview bestätigt er, dass er den am 10. Januar gut überstanden habe. Ende Februar soll aber noch eine zweite OP geben: "Eine Nachresektion, da wird geschaut, ob irgendwo noch etwas versteckt ist und man noch einen Tumor übersehen hat. Und danach beginnt für mich eine Heilungstherapie, die auch über 6 bis 8 Wochen geht."

Dafür wünschen wir dir nur das Beste. Gute Besserung, Mickie!

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT Sachsen-Anhalt | 09. Februar 2022 | 10:00 Uhr