"Clean und sehr stolz darauf" Nino de Angelo verarbeitet Drogensucht: So klingt sein neuer Song

Nino de Angelos Karriere ist voll von Höhen und Tiefen. Begleitet wurde das Leben des "Jenseits von Eden"-Sängers viele Jahre lang von Alkohol und Drogen. Nun wendet er sich mit einem neuen Song an "Lady Kokain".

Nino de Angelo
Nino de Angelo: Neuer Song mit ernstem Thema. Bildrechte: dpa

Nino de Angelo schwimmt seit seinem Album "Gesegnet und verflucht" auf einer Welle des Erfolges. Seine neue Musik klingt rauer, ungefilterter und einfach ehrlicher und das kommt bei den Fans offenbar an. In seinen Texten zeigt sich der 58-jährige Musiker sehr offen. Er geht dabei auch mit sich selbst und seiner Vergangenheit schonungslos ehrlich um.

Diese Ehrlichkeit gipfelt jetzt in einem ganz neuen Werk. In einem Video auf seiner Instagram-Seite lässt er seine Fans in einen noch unfertigen Song reinhören. Der Titel: "Lady Kokain". Es geht also um seine frühere Drogensucht.

Heute bin ich clean, und sehr stolz darauf. Nur deshalb kann ich einen Song über all das Geschehene schreiben.

Nino de Angelo Instagram

Bereits im vergangenen Jahr offenbarte der Sänger, dass er jahrelang kokainsüchtig gewesen sei. Auch Alkohol hat in seinem Leben immer eine große Rolle gespielt. In seinem noch unveröffentlichten Song singt er über die Anfänge seiner Sucht. Nicht ganz zufällig klingt es wie der Anfang einer Liebesgeschichte:

Das erste Mal mit dir war auf 'ner Party im Gästeklo,
du lagst vor mir und ich konnte dir nicht widerstehen.


Auch später bleibt er im Text sehr zweideutig, löst die Geschichte aber am Ende auf:

Ich kann dich nichtmal für all das hassen,
ich konnt' meine Finger einfach nicht von dir lassen
Es ist nicht so einfach, sich dir zu entziehen, Lady Kokain


Nino de Angelo will mit den Zeilen nicht nur seine Geschichte erzählen, sondern auch anderen Menschen Mut machen, die mit einer Sucht zu kämpfen haben.

Vielleicht hilft es ja jemand, der mit seinem selbstzerstörerischen Alkohol und Drogenkonsum aufhören will. [...] Das Leben ist viel zu kurz, man muss es nicht selbst noch kürzer machen.

Nino de Angelo Instagram

Ob und wann der Song veröffentlicht werden soll, verriet Nino de Angelo nicht. "Muss noch viel dran gemacht werden, aber so entstehen halt meine Songs", sagte er.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT Sachsen-Anhalt | 31. März 2022 | 11:00 Uhr

Nino de Angelo
Bildrechte: IMAGO / Future Image