Mit "Gesegnet und Verflucht" auf Platz zwei der Schlager-Albumcharts Nino de Angelo kann an Erfolg von "Jenseits von Eden" anknüpfen

Nino de Angelo war die Freude anzusehen, als Bernhard Brink in "Die Schlager des Monats" verkündete, dass er mit seinem Album "Gesegnet und Verflucht" auf Platz zwei der Schlager-Albumcharts gelandet ist.

Nino de Angelo
Nino de Angelo feiert mit "Gesegnet und Verflucht" unerwarteten Erfolg. Bildrechte: IMAGO / Future Image

Nino de Angelo war Studiogast in Bernhard Brinks Sendung "Die Schlager des Monats" und dort erfuhr er, dass er mit seinem aktuellen Album "Gesegnet und Verflucht" genau dort gelandet ist, wo er vor 27 Jahren mit seinem Erfolgshit "Jenseits von Eden" war - auf Platz zwei der Charts. Die Freude war ihm anzusehen, schließlich hat der Sänger allzu oft erleben müssen, dass seine Hoffnung auf Erfolg nicht erfüllt wurde. Nun, da er eigentlich nicht damit gerechnet hatte, passierte es plötzlich.

Ich bin echt begeistert, hätte nie gedacht, dass das noch einmal so losgeht. [...] Ich bin sehr sehr glücklich drüber, weil ich hatte ja auch richtig schwere Zeiten im Laufe meiner Karriere. Aber ich habe echt daran geglaubt und habe mich da irgendwie hingewurschtelt, egal wie. Ich sage dir: 'Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke'.

Nino de Angelo MDR/Die Schlager des Monats

Obwohl der Sänger mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat, Nino de Angelo mussten bereits zwei Bypässe eingesetzt werden, außerdem leidet er an der unheilbaren Lungenkrankheit COPD, blickt er nach vorn. So kündigte er an, seine Freundin Simone, mit ihr ist er seit drei Jahren zusammen, heiraten zu wollen. Für Nino wäre das die fünfte Hochzeit.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Die Schlager des Monats | 09. April 2021 | 20:15 Uhr