Zur Beobachtung im Krankenhaus Nockis-Frontmann Gottfried Würcher erleidet Herzinfarkt

Gottfried Würcher, der Frontmann der österreichischen Band "Nockis" hat am Freitag einen Herzinfarkt erlitten. Der Sänger hatte Schmerzen in der Brust, im Krankenhaus wurde ein leichter Herzinfarkt diagnostiziert. Auf ihrer Facebookseite schreibt die Band, dass es "Friedl" den Umständen entsprechend gut gehe.

Sänger Gottfried Würcher, Die Nockis
Gottfried "Friedl" Würcher, Sänger der Nockis. Bildrechte: imago images / STAR-MEDIA

Die Nockis freuten sich auf ihren Live-Auftritt am Sonnabend, den 10. Juli in der MDR-Fernsehshow "Wenn die Musi spielt", moderiert von Stefanie Hertel und Arnulf Prasch.

Nockis ehemals Nockalm Quintett mit Frontmann Gottfried Friedel Würcher
Die Kärntner Band "Nockis". Bildrechte: IMAGO / POP-EYE

Am Vortag nahmen sie an der Pressekonferenz zur Show teil, auf dem Nachhauseweg dann klagte Gottfried Würcher plötzlich über Schmerzen in der Brust. Sofort ließ er sich von einem Arzt untersuchen, der ihn direkt ins Krankenhaus überwies. Dort wurde ein leichter Herzinfarkt diagnostiziert.
Noch am späten Freitagabend beruhigten die Nockis auf ihrer Facebookseite die Fans:

Mittlerweile geht es ihm den Umständen entsprechend gut und er muss bis auf Weiteres zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Friedl dankt den Ärzten und dem Rettungsteam für deren Einsatz und die schnelle Hilfe. Wir alle wünschen ihm aus ganzem Herzen alles erdenklich Gute und eine baldige Genesung!

Nockis Facebook/Nockis

Zum Live-Auftritt in der Fernsehshow "Wenn die Musi spielt" kam es nun nicht mehr. Als Stefanie Hertel einen mit der Band eigens für die Sendung gedrehten Titel der Nockis auf der Turracher Höhe ankündigte, sagte sie:

Lieber Friedl, ich denke ganz ganz fest an Dich und ihr bekommt jetzt einen riesen-, riesengroßen Applaus.

Stefanie Hertel MDR Fernsehen/Wenn die Musi spielt

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Wenn die Musi spielt | 10. Juli 2021 | 20:15 Uhr