Winter im Wohnwagen Ramon Roselly: „Wenn die Gasflasche leer geht, ist es bitterkalt.“

Ramon Roselly ist der Schlager-Durchstarter des letzten Jahres. Was viele nicht wissen: Er lebt in einem Wohnwagen - und das bringt im Winter durchaus Probleme mit sich.

Ramon Roselly (bürgerlich Ramon Kaselowsky) posiert in Delizsch
Schlagerstar Ramon Roselly Bildrechte: dpa

Der Frühling ist in vollem Gange, überall sprießen die Blumen und wir alle können es kaum erwarten, dass es bald wärmer wird. Für Schlagerstar Ramon Roselly bringt der Winter jedes Jahr eine ganz besondere Herausforderung mit sich. Der Schlager-Durchstarter des letzten Jahres, der sogar die Goldene Henne in der Kategorie "Aufsteiger des Jahres" holte, wohnt in einem Wohnwagen.

Man kann den Wohnwagen natürlich gut heizen. Man muss aber Gas anschließen. Und grundsätzlich ist es immer so, wenn die Gasflasche leer geht, ist es bitterkalt und 3 Uhr nachts. Da klackert dann der Ofen. Das ist klar, dass es immer dann passiert.

Ramon Roselly

Für Ramon ist das aber gar kein Problem. Er wuchs in einer Zirkusfamilie auf. Das Leben auf Achse ist für ihn also nichts Neues, sondern gewohnt. Das Einleben an neuen Orten fiel ihm dabei nie schwer. 44 Schulen besuchte er als Kind, neue Freunde fand er immer schnell. Er ist einfach jemand, der schnell Anschluss findet. Und auch das Leben im Wohnwagen ist für ihn überhaupt kein Problem.

Ich bin das gewohnt. Ich bin 27 Jahre alt und wohne schon mein Leben lang im Wohnwagen. Ich kann mir nichts anderes vorstellen. Das ist das schönste, was es gibt. Ich habe da alles genau wie jeder andere in seiner Wohnung, nur etwas kleiner halt. [...] Wir haben alles, was wir brauchen als Familie und sind zufrieden.

Ramon Roselly

Auf die warme Jahrezeit wird sich Ramon allerdings sicherlich trotzdem freuen. Immerhin gehört Fußballspielen neben der Musik zu seinen großen Leidenschaften.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | MDR Schlagerwelt | 26. März 2021 | 17:09 Uhr