Ankündigung für den 18. Oktober 2021 Roland Kaisers Autobiografie "Sonnenseite" erscheint im Herbst

Wer denkt, Roland Kaiser habe sich nur auf der "Sonnenseite" des Lebens getummelt, irrt. In seiner Autobiografie "Sonnenseite", die im Oktober erscheinen soll, schildert der Sänger, wie er die Schatten hinter sich ließ, und das nicht nur ein Mal.

Roland Kaiser
Bildrechte: dpa

Jeder möchte gern auf der Seite sein, auf der die Sonne scheint. Mancher hat Glück und wird quasi schon auf der Sonnenseite geboren, andere müssen sich ein Stück Sonne hart erkämpfen.

Roland Kaiser, Sabine Eichhorst: Sonnenseite. Die Autobiographie
Das Cover der Biographie von Roland Kaiser "Sonnenseite". Bildrechte: Heyne Verlag

Als Ronald Keiler (bürgerlicher Name von Roland Kaiser) am 10. Mai 1952 in West-Berlin geboren wird, ist seine Mutter gerade einmal 16 Jahre alt. Mit der Rolle der Mutter völlig überfordert, gibt sie ihr Baby zur Adoption frei. Seine Adoptivmutter ist eine resolute Putzfrau und Roland Kaiser wächst im Nachkriegsberlin im Stadtteil Wedding auf. Als er 15 Jahre alt ist, stirbt seine Adoptivmutter. Der 15-Jährige bricht daraufhin die Volksschule ab und beginnt eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann beim Supermarkt Meyer. Daran schließt sich eine Lehre zum Automobilkaufmann an, später leitet Roland Kaiser eine Werbeabteilung. Seine musikalischen Anfänge macht er in kleinen Kneipen und Bars. Am Tag arbeitet er als Telegramm-Bote, am Abend singt er und wird schließlich entdeckt.

Schlagersänger Roland Kaiser steht beim Auftaktkonzert der "Kaiser Mania 2019" am Elbufer auf der Bühne und singt.
Die "Kaisermania 2019" alljährlich kommen tausende Fans zu Roland Kaisers Konzerten am Dresdner Elbufer. Bildrechte: dpa

Heute wird Roland Kaiser der Grandseigneur des deutschen Schlagers genannt. Seinen Durchbruch feierte er 1980 mit dem Lied Santa Maria, das sich 1,2 Millionen Mal verkaufte. 2014 gelang ihm gemeinsam mit Maite Kelly und dem Duett "Warum hast du nicht nein gesagt" ein ähnlich sensationeller Erfolg. Mit über 90 Millionen verkauften Tonträgern gehört Roland Kaiser zu den erfolgreichsten Interpreten seines Genres. Daneben arbeitet er auch als Liedtexter für andere Künstler, darunter Peter Maffay, Milva, Nana Mouskouri und Karat. Auch als Drehbuch- und Kinderbuchautor (Die Giblinge) ist er tätig.

Zur Jahrtausendwende wurde bekannt, dass Roland Kaiser an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) leidet. Er trat aber trotzdem weiterhin auf. Erst ab Januar 2010 zog sich der Künstler aus der Öffentlichkeit zurück. Im Frühjahr wurde ihm eine Spenderlunge transplantiert, bereits im Oktober konnte Roland Kaiser wieder vor Publikum auftreten. Das Erlebte verarbeitete er in dem biografischen Buch "Atempause - Alles ist möglich".

In seiner Autobiografie "Sonnenseite" schreibt Roland Kaiser nicht nur über sich, sondern nimmt die Leser mit auf eine Reise ins Berlin der 50er- und 60er-Jahre. Er erzählt vom Bau der Mauer 1961, von der Rede John F. Kennedys 1963 und wie er in den legendären Berliner Hansa Studios zur Musik fand.

Roland Kaiser hat nicht vergessen, dass er aus sehr einfachen Verhältnissen kommt und was es heißt, arm zu sein. Er setzt sich für verschiedene soziale Projekte, gegen Ungerechtigkeit und vor allem für die Förderung von Kindern und sozial benachteiligten Menschen ein.

Roland Kaiser
Bildrechte: imago images/Future Image

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SCHLAGERWELT | 08. April 2021 | 17:11 Uhr