Sänger im Exklusiv-Interview Roland Kaiser: "Für diese Karriere ist es ein bisschen spät!"

Roland Kaiser begeistert nach wie vor seine Fans, ist voller Energie. Und doch ist es für den Beginn einer ganz anderen Karriere für ihn "ein bisschen spät".

Roland Kaiser im Gespräch mit Bundeskanzler Olaf Scholz
Roland Kaiser und Bundeskanzler Olaf Scholz im Februar 2022. Bildrechte: IMAGO/Jens Schicke

Roland Kaiser ist schon seit vielen Jahren bekennender Freund der SPD. Die Partei hatte ihn Anfang dieses Jahres für die Bundesversammlung nominiert. Der Schlagersänger gehörte zu den 32 Wahlfrauen und -männern, die Mecklenburg-Vorpommern in die Bundesversammlung entsendet hat, um am 13. Februar den neuen Bundespräsidenten zu wählen:  Frank-Walter Steinmeier. Auf die Frage, ob er sich eine politische Karriere vorstellen könnte, antwortete der Grandseigneur des deutschen Schlagers:

Ich bin jetzt 70 Jahre alt. Ich glaube, das ist ja eine Ochsentour. Wenn man in der Politik eine Position erreichen möchte, in der man wirklich etwas verändern kann, braucht man Jahre. Das ist mit 70 ein bisschen spät. Mein Beruf ist die Bühne.

Roland Kaiser Meine Schlagerwelt
Nerra, Roland Kaiser, Mila, Annika, Elsa, 2018
Roland Kaiser engagiert sich seit vielen Jahren für das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Klotzsche. Bildrechte: IMAGO / Sven Ellger

Die Nähe zur SPD hat Roland Kaiser von seiner Mutter übernommen. Im Interview mit dem "Spiegel" sagte der Sänger, dass er von Kindesbeinen an mit dieser Partei vertraut gewesen sei. In Berlin sei er neben dem SPD-Haus aufgewachsen, seine Mutter sei dort Raumpflegerin gewesen und habe das Büro von Willy Brandt geputzt. Sie habe ihm erzählt, er hätte mal auf seinem Schoß gesessen. Er wisse allerdings nicht, ob das wahr sei.

Roland Kaiser wurde von seiner leiblichen Mutter, die 17 Jahre alt war, als er geboren wurde, zur Adoption freigegeben und von seiner Adoptivmutter aufgenommen. Über sie sagte Roland Kaiser:

Ich kann nachfühlen, was es bedeutet, wenn Menschen sich uneigennützig und großherzig um andere kümmern. Meiner Pflegemutter bin ich dafür auf ewig dankbar. Ich habe gelernt, dass man helfen sollte, wo man helfen kann.

Roland Kaiser Spiegel

Was die Bühnenkarriere von Roland Kaiser betrifft, brauchen sich seine Fans keine Sorgen zu machen. Obwohl jetzt Kolleg*innen das Ende ihrer Schlager-Karriere angekündigt haben, wie zum Beispiel Ireen Sheer und Jürgen Drews, denkt Roland Kaiser noch nicht ans Aufhören.

Ich sehe noch kein Land in Sicht bei mir.

Roland Kaiser Meine Schlagerwelt

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | 17. November 2022 | 15:58 Uhr