Hochschwangere Sängerin Sarah Engels vor ihrer zweiten Geburt: "Respekt ja, aber keine Angst"

Sarah Engels steht kurz vor der Geburt ihres zweiten Kindes. Bammel vor der Geburt hat sie aber nicht - und dass, obwohl die Geburt von Alessio so schwierig war.

Sarah Engels
Sarah Engels zeigt ihren Babybauch. Bildrechte: instagram.com/sarellax3/

Wenn man das Instagram-Profil von Sarah Engels öffnet, ist es kaum zu übersehen. Die 29-jährige Sängerin ist voller Vorfreude auf ihr zweites Kind. Die Ex-Frau von Pietro Lombardi, mit dem sie vor sechs Jahren Söhnchen Alessio bekam, spart nicht mit Bildern von sich und ihrem Babybauch. Ihre 1,7 Millionen Follower lässt sie an ihrer Schwangerschaft ausgiebig teilhaben.

Sarah Engels
Sarah Engels mit Babybauch bei einer Preisverleihung im September. Bildrechte: imago images/Future Image

Spätestens im Dezember ist es soweit, vielleicht sogar noch im November. Doch das werde ihre ungeborene Tochter "ganz alleine entscheiden", sagt Sarah Engels in ihrer Instagram-Story über den genauen Geburtstermin. Am Mittwoch beantwortete sie dort Fan-Fragen. Sie verriet dort auch, dass sich ihr Mann Julian schon auf das Windelnwechseln freue. Sarah Engels und der ehemalige Fußballer sind seit Mai dieses Jahres verheiratet. Kurz darauf überraschten sie mit der Schwangerschafts-Meldung.

Eine bemerkenswerte Antwort gab Sarah Engels auf die Frage, ob sie vor ihrer zweiten Geburt Angst habe. Dazu sagte sie: "Ich habe Respekt davor ja, aber keine Angst mehr." Die werdenden Eltern würden sich vielmehr darauf freuen, fügte sie an. Die Frage nach der Angst ist aber durchaus berechtigt, denn die Geburt ihres ersten Kindes war mit Komplikationen verbunden.

Alessios schwieriger Start

Pietro Lombardi und Sarah Engels
Pietro und Sarah, während der Schwangerschaft mit Alessio. Bildrechte: imago images/Future Image

Der heute sechsjährige Alessio, der seit der erneuten Hochzeit seiner Mama den Doppelnamen Lombardi-Engels trägt, kam im Juni 2015 auf die Welt. Doch die Freude wich bei den Eltern Sarah und Pietro schnell der Angst, denn Alessio schwebte kurz nach der Geburt in Lebensgefahr. "Ich wollte wissen was ist. Und die Ärzte sagten: 'Bitte jetzt nicht reden. Jede Minute zählt'", sagte Pietro Lombardi damals in einem Interview. Noch in der ersten Nacht wurde Alessio wegen eines Problems am Herzen operiert. Mittlerweile hat der Kleine die Probleme längst überstanden. Vor kurzem wurde er eingeschult.

Bei Sarah Engels' Instagram-Fragerunde wollte ein Fan übrigens auch wissen, ob sich die Sängerin auch ein drittes Kind vorstellen könne. Antwort: "Jetzt zählt erstmal nur die kleine Maus und dass sie gesund auf die Welt kommt.“ Vielsagend fügte sie jedoch an: "wer weiß, was in 2-3 Jahren so passiert."

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | 11. November 2021 | 14:00 Uhr