Am Wörthersee Schlagersängerin Margot Eskens verstorben

Die Schlagerwelt hat einen großen Verlust zu beklagen: Sängerin und ESC-Teilnehmerin Margot Eskens ist im Alter von 85 Jahren verstorben.

Margot Eskens
Verstarb am Wörthersee: Margot Eskens Bildrechte: IMAGO / United Archives

Trauer in der Schlagerwelt: Die Sängerin Margot Eskens ist verstorben. Wie ihre Familie laut dem Westdeutschen Rundfunk mitteilte, verstarb die 1936 in Düren geborene Schlagerkünstlerin im Alter von 85 Jahren am vergangenen Wochenende in einem Pflegeheim am Wörthersee in Österreich. Besonders in den 50er- und 60er-Jahren feierte die Ausnahme-Sängerin große Erfolge mit Liedern wie "Cindy, oh Cindy" oder "Himmelblaue Serenade". Seit 1956 hatte Margot Eskens insgesamt 40 Millionen Tonträger verkauft und trat in zahlreichen Fernsehshows und mehreren Filmen auf.

Die Zeiger der Uhr

Beim Eurovision Song Contest 1966 hatte Eskens die Ehre, den Wettbewerb mit ihrem Lied "Die Zeiger der Uhr" zu eröffnen. Sie erreichte am Ende des Wettbewerbs den zehnten Platz bei 18 Teilnehmern. Im Text singt Margot Eskens von den Zeigern der Uhr, die sich immer "vorwärts, vorwärts und nie zurück" drehen.

Die Schlagerwelt wird Margot Eskens Stimme vermissen, die nun für immer verstummt ist.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT Sachsen-Anhalt | 05. August 2022 | 16:00 Uhr