Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
Mein RadioKontakt
Verabschiedet sich im kommenden Jahr von ihren Fans: Ute Freudenberg. Bildrechte: IMAGO/Michael Kremer

Nächstes Jahr ist SchlussUte Freudenberg kündigt Karriereende an

Stand: 28. November 2022, 17:36 Uhr

Ute Freudenberg macht Schluss: Die Sängerin, die mit "Jugendliebe" zur Schlagerlegende wurde, hat im exklusiven Interview mit "Meine Schlagerwelt" ihr Karriereende angekündigt.

"Ich habe nicht eine Sekunde den Gedanken gehabt: 'Ach wärst du doch was anderes geworden.' Ich lebe wirklich meinen Traum", sagt Ute Freudenberg im Interview und strahlt dabei über beide Ohren. Sie kann auf eine unfassbare Karriere zurückblicken. Seit einem halben Jahrhundert steht die Sängerin aus Weimar auf der Bühne, bekam unzählige Preise und hatte mit "Jugendliebe" ihren größten Hit. Den wird sie bei ihrer Jubiläumstour 2023 sicher auch zum Besten geben - dann jedoch zum letzten Mal, wie sie "Meine Schlagerwelt" exklusiv verrät:

Die Tour im nächsten Jahr wird definitiv die letzte Tournee meiner Karriere werden. Und das Album, was ich gerade erarbeite, das wird auch das letzte Album meiner Karriere werden.

Nach über fünfzig Jahren soll also Schluss sein mit der musikalischen Karriere von Ute Freudenberg, doch wehmütig wird sie dabei noch nicht: "Ich denke da auch ganz bewusst und ohne Schmerz darüber nach", sagt sie und richtet den Blickt sofort wieder nach vorn: "Jetzt freue ich mich erstmal auf meine Tour und auf das nächste Jahr." Mit dabei werden ihr guter Freund und Schlagersänger Christian Lais und Newcomerin Luna Klee sein. Mit ihr ist sie am Freitag, den 2. Dezember, auch bei Florian Silbereisens "Adventsfest der 100.000 Lichter" zu sehen.

Vor der Tour wird es im kommenden Jahr noch das Album "Stark wie nie" geben - ein Albumtitel, der gut zur Kämpfernatur von Ute Freudenberg passt. Im Januar dieses Jahres feierte sie ihren 66. Geburtstag. Nur wenig später, im Februar, machte die Sängerin in der MDR-Talkshow "Riverboat" ihre Parkinson-Erkankung öffentlich. Sie habe jahrelang nach Notlügen gesucht, um die Krankheit zu verstecken, sagte Ute Freudenberg damals, denn schon 2018 sei die Krankheit bei einem Kopfscreening diagnostiziert worden.

Ute Freudenberg in den frühen 80er Jahren mit ihrer Band Elefant. Bildrechte: imago images / Gueffroy

Mit ihrem Album und der dazugehörigen Tour, die am 27. Oktober 2023 mit einem Konzert in Erfurt startet, geht eine große Schlagerkarriere zu Ende. Mit gerade mal 15 wird sie in einem Ferienlager als Gesangstalent entdeckt. Ihren Durchbruch feierte sie 1980 mit der DDR-Band Elefant und dem Mega-Hit "Jugendliebe". Mit ihren jetzt 66 Jahren kann sie ihre Karriere in mehere Etappen einteilen: "Im Endeffekt sind drei Leben dabei raus gekommen", sagt sie und zählt auf:

Der Start in der DDR, wo der Traum begann, den ich heute noch lebe. Dann die Zeiten, die überhaupt nicht gut waren, die mich dazu geführt haben, 1984 im Westen zu bleiben. Dann bin ich zwölf Jahre später zurückgekommen in mein drittes Leben, wieder in die Heimat, wieder vom Publikum gefeiert und das ist einfach traumhaft schön.

Auch wenn mit ihrem Album und der Tournee noch einige Höhepunkte für Ute Freudenberg anstehen, so kann man ihr schon jetzt alles Gute für ihr viertes Leben wünschen - dem Leben nach der Karriere.

Dieses Thema im Programm:Das Erste | Das Adevntsfest der 100.000 Lichter | 02. Dezember 2022 | 20:15 Uhr