"Fühlt sich surreal an" Schockverliebt-Sänger Eric Philippi: So geht er mit seinem plötzlichen Erfolg um

Vor ziemlich genau einem Jahr gewann der Nachwuchssänger Eric Philippi die Schlagerchallenge von Florian Silbereisen. Seitdem geht es für ihn nur bergauf. Wie Eric mit seinem neuen Ruhm umgeht, hat er jetzt in einem Interview verraten.

Eric Philippi im Selfiemuseum Leipzig
Eric Philippi hat schon einen beachtlichen Weg hinter sich. Bildrechte: MDR/Alexander Friederici

Sein Aufstieg war wirklich kometenhaft. Seit einem Jahr steht Eric Philippi nach seinem Sieg bei Florian Silbereisens Schlagerchallenge im September 2021 nun auf den Schlagerbühnen des Landes - und ist von dort schon gar nicht mehr wegzudenken. Er veröffentlichte nicht nur seine Erfolgssingle "Schockverliebt", sondern auch ein gleichnamiges Album, welches bis auf Platz 12 der deutschen Albumcharts aufstieg. Regelmäßig teilte er sich schon die Bühne mit den ganz großen Stars der Szene. Im Frühjahr war er sogar mit auf Florian Silbereisen "Schlagerfest XXL"-Tour.

Im August erschien mit "Schockverliebt (Die Zweite)" eine überarbeitete Ausgabe seines erfolgreichen Debütalbums - mit neuen Versionen und auch ganz neuen Songs, darunter ein berührendes Friedenslied mit Schlagerlegende Howard Carpendale. Kein Wunder, dass Eric Philippi, sich angesichts dieser rasanten Karrriere manchmal selbst noch kneifen muss. "Ich bin nach wie vor noch nicht wirklich angekommen. Es fühlt sich immer noch sehr surreal an", sagt der 25-Jährige im Interview bei "MDR um 4". Doch natürlich genießt der Musiker die Situation auch.

Es ist was Besonderes, das machen zu dürfen, was ich liebe und meine Geschichten, den Menschen da draußen nahe bringen zu dürfen.

Eric Philippi im Selfiemuseum Leipzig
Spielt mehere Instrumente, u.a. Trompete: Eric Philippi. Bildrechte: MDR/Alexander Friederici

Eine Kehrseite hat der Ruhm für ihn allerdings auch. Er sei eigentlich jemand, der nicht gern im Mittelpunkt stehe. "Insofern ist es schon komisch, die Leute erkennen einen immer mehr. [...] Ich kann eigentlich gar nicht gut mit so viel Aufmerksamkeit und diesem Druckgefühl umgehen", erzählt Eric Philippi im Interview und ergänzt: "Andererseits gibt es mir sehr viel und ich kann mir eigentlich nichts schöneres vorstellen." Sicherlich auch ein Grund, warum er immer wieder mit nachdenklichen und ruhigen Auftritten überrascht.

Wie sehr er sich über seinen bisherigen Karriereweg freut, wurde dann auch bei einer Zuschauerfrage deutlich. Auf die Frage, ob er auch so eine lange Karriere anstrebe, wie etwa seine Schlagerkolleg*innen Marianne Rosenberg oder Jürgen Drews, antwortete er: "Ich verspreche Ihnen, ich höre nicht auf und ich wünsche mir sehr, dass es so weitergeht wie es aktuell ist." Dafür, dass es so weiter geht, arbeitet er aktuell auch fleißig, denn er verrät im Interview ebenfalls, "dass ein neues Album so gut wie fertig ist."

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 14. September 2022 | 16:00 Uhr

Eric Philippi
Bildrechte: facebook.com/EricPhilippi.Music
Howard Carpendale und Eric Philippi
Bildrechte: imago images/POP-EYE, imago images/Joachim Sielski