Auch Semino Rossi litt an Burnout Semino Rossi an Matthias Reim: "Er soll sich Zeit nehmen!"

Semino Rossi und Matthias Reim verbindet einiges. Beide stehen seit Jahrzehnten erfolgreich auf der Bühne und beide mussten die Erfahrung machen, dass die Kraftreserven irgendwann ausgeschöpft sind. Semino Rossi litt und Matthias Reim leidet an Burnout. Dem Online-Portal Schlager.de sagte der gebürtige Argentinier, dass sich Matthias Reim Zeit nehmen soll.

Semino Rossi, Matthias Reim
Semino Rossi weiß, wie es Matthias Reim geht. Bildrechte: IMAGO/STAR-MEDIA/Andreas Weihs

Burnout! Mittlerweile ist das Erschöpfungssyndrom weit verbreitet. Warum es wann auftritt und was man dagegen tun kann, darüber gibt es viele Untersuchungen und Theorien. Klar scheint allerdings zu sein, dass nur derjenige einschätzen kann, wie es einem Betroffenen geht, der es auch selbst erlebt hat. Schlagersänger Semino Rossi hat sein Burnout überstanden. Über den Gesundheitszustand von Matthias Reim sagt der Schlagersänger:

Es gibt keinen richtigen Rat. Es ist ein Gefühl. Ein Gefühl, in dem er selber entscheiden muss, und er sollte sich Zeit nehmen. Das ist das Wichtigste.

Semino Rossi Schlager.de
Semino Rossi im Studio singend auf der Bühne.
Nach diesem Auftritt Anfang April dieses Jahres machten sich die Fans Sorgen um Semino: Kurze Zeit später nahm er sich eine Auszeit. Bildrechte: imago images/Future Image

Außerdem sei es wichtig, so Semino, darüber zu sprechen: "Wir sind alle Menschen, das kann uns allen passieren – niemand ist davor geschützt". Der gebürtige Argentinier hatte den erkrankten Matthias Reim am 9. September bei einem Konzert vertreten und dadurch von Matthias' Burnout erfahren. Er selbst hatte sich im Frühjahr aus demselben Grund eine Auszeit genommen. Er habe, so Semino, fünf Wochen Pause gemacht. Er habe lieber gleich frühzeitig die Reißleine gezogen, bevor es richtig schlimm geworden sei und jetzt fühle er sich wohl und mache weiter. Erstmal nicht zu viel, aber er sei da. "Vielleicht wäre die Pause länger gewesen, wenn ich nicht so früh auf meinen Bauch gehört hätte", fügt der  Sänger hinzu.

Matthias Reim
Matthias Reim muss Kraft tanken. Bildrechte: dpa

Matthias Reim musste seine "Matthias"-Tour abbrechen und alle noch anstehenden Termine absagen. Ärzte hatten dem 63-Jährigen eine Pause von mindestens zwei Monaten dringend angeraten. Zuvor musste die Tour schon zwei Mal krankheitsbedingt unterbrochen werden. Beim ersten Mal hatte sowohl Matthias Reim, als auch seinen Sohn und seine Frau Christin Stark, die beide mit auf Tour waren, eine schwere Grippe erwischt. Nachdem es dann endlich weitergehen konnte, litt Matthias an einer Stimmband-Reizung bis dann schließlich Anfang September das endgültige Aus der Tournee kam. Matthias postete auf seiner Instagram-Seite, dass er einfach fertig sei.

Vorsichtige Entwarnung

Die Fans machen sich natürlich Sorgen, doch Julian Reim, der Sohn von Matthias, konnte jetzt eine vorsichtige Entwarnung geben. Im Interview mit "Meine Schlagerwelt" sagte er, dass es seinem Vater den Umständern entsprechend gut gehe.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | 22. September 2022 | 11:40 Uhr

Matthias Reim mit Sohn Julian Reim
Bildrechte: imago images/STAR-MEDIA