Trauer um Schlagerfan Attentat in Halle: Schlagerstars trauern um großen Fan

Es ist eine Tat die fassunglos macht. Bei dem Attentat von Halle wurden zwei Menschen getötet. Viele Schlagerstars zeigen sich besonders bestürzt, denn unter den Opfern ist auch ein großer Fan.

Stefan Mross
Bildrechte: imago images/Hofer

Der Terroranschlag von Halle hat einem riesigen Schlager-Fan das Leben gekostet. Jana aus Halle war bei vielen Schlagershows zu Gast und vielen Stars bekannt. Besonders begeistert war sie von Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack.

Die beiden zeigten sich bei Facebook nun besonders bestürzt. Stefan Mross postete ein Bild von Anna-Carina mit der verstorbenen Jana und schrieb, dass sie sich erst am Montag bei einer TV-Aufzeichnung in Leipzig getroffen hätten. Sie sei ihr "treuester Fan" gewesen.

Ein bekannter und beliebter Schlagerfan

Mittlerweile meldeten sich viele Schlagerstars zu Wort, die die verstorbene Jana gut aus ihren Shows und von vielen Autogrammstunden kannten. So zeigte sich zum Beispiel auch Andrea Berg tief erschüttert.

Ich bin Jana bei vielen meiner Konzerte und Autogrammstunden begegnet. Was gestern in Halle passiert ist, lässt mich zutiefst bestürzt und unendlich traurig zurück. Lasst uns alle noch enger zusammenrücken und zeigen, dass Gewalt, Hass, Ausgrenzung und Diskriminierung in unserer Gesellschaft keinen Platz haben.

Andrea Berg BILD-Zeitung

Auch Ella Endlich und Feuerherz trauern

Jana aus Halle war bei vielen Schlagerstars bekannt. Sie stand regelmäßig an den roten Teppichen der großen Schlagershows, machte Fotos mit den Stars und plauderte mit ihnen. Auf Facebook erinnert nun auch Ella Endlich und Feuerherz an sie.

Halle unter Schock

Der Terroranschlag am Mittwoch hat Halle zutiefst schockiert und in Atem gehalten. Dabei hatte ein mutmaßlich rechtsextremer Täter versucht während eines Gottesdienstes mit Waffengewalt in eine Synagoge einzudringen. Als dies scheiterte, erschoss er eine Passantin und nur wenige hundert Meter enfernt einen Mann in einem Döner-Imbiss - außerdem verletzte er mehrere weitere Personen. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter wenige Stunden später festnehmen.

Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2019, 12:08 Uhr