Mordfall Prozessbeginn nach Doppelmord an Stefan Mross' Tante und Cousine

Schwere Tage für ARD-Moderator und Musiker Stefan Mross. Nachdem im Mai 2021 die Schwester seiner Mutter und deren Tochter ermordet wurden, beginnt nun der Gerichtsprozess gegen den mutmaßlichen Täter in Österreich.

Stefan Mross
Musste schon einige schwere Schicksalsschläge verkraften: Moderator und Musiker Stefan Mross Bildrechte: IMAGO / STAR-MEDIA

Schlagerstar und Moderator Stefan Mross geht im Moment durch eine harte Zeit. Ab dem 26. Juli läuft nun die Gerichtsverhandlung zum Doppelmordfall, dem zwei Angehörige von Mross zum Opfer fielen.

Pop-Up Biergarten mit Stefan Mross & Anna-Carina Woitschak am 17.08.2020 in Wesel Nordrhein-Westfalen
"In guten wie in schlechten Tagen" - auf die Unterstützung seiner Ehefrau Anna-Carina Woitschack kann sich Stefan Mross verlassen. Bildrechte: imago images/Kirchner-Media

Mutmaßlicher Täter stellt sich Polizei

In der Nacht vom 5. auf den 6. Mai 2021 wurden die Tante (76) und die Cousine (50) von Stefan Mross im österreichischen Ort Wals-Siezenheim bei Salzburg erschossen. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll der mutmaßliche Täter die Cousine des Musikers in den Wochen und Monaten vor der Tat gestalkt, sowie mit Anrufen, Briefen und Paketen belästigt haben. Der 52-jährige Täter stellte sich nach einer groß angelegten Fahndung der Polizei.

Große Anteilnahme der Fans - Stefan Mross bedankt sich

Eine Woche lang äußerte sich der 46-Jährige dazu nicht öffentlich, dann aber wandte er sich auf seinem Instagram-Kanal an seine Follower.

Ich möchte mich ganz herzlich für Eure Anteilnahme bedanken. Meine wichtigsten Menschen schenken mir und uns ganz viel Kraft... Dafür meinen herzlichen Dank an Euch.

Stefan Mross Instagram/Stefan Mross

Prozessende offen - Familie Mross verzichtet auf Teilnahme

Bei dem nun laufenden Gerichtsprozess, werden laut der "Bild"-Zeitung weder Stefan Mross selbst, noch seine Mutter Stefanie Mross persönlich anwesend sein. Die emotionale Belastung sei zu groß: "Schon die Beerdigung war ein Alptraum für mich", wird Stefanie Mross von dem Blatt zitiert. Wann Familie Mross ein Urteil erwarten kann, ist derzeit noch nicht bekannt.

mit Material von bild.de