Angeblicher Livestream Thomas Anders warnt vor Fake-Konzert

Thomas Anders warnt seine Facebook-Fans derzeit vor einem fiesen Internet-Betrug. Der ehemalige "Modern Talking"-Sänger soll angeblich demnächst ein Livestream-Konzert veranstalten. "Dieses Konzert gibt es definitiv nicht", macht er deutlich.

Thomas Anders, 2018
Weiß nichts von einem Livestream-Konzert: Thomas Anders. Bildrechte: IMAGO / Christian Schroedter

Die Ankündigung sieht täuschend echt aus. Angeblich soll es am 12. Februar ein Livestream-Konzert von und mit Thomas Anders geben. Der Haken an der Sache: Der Sänger selbst weiß davon gar nichts. Am Dienstagvormittag wird Thomas Anders von Fans auf eine Veranstaltung aufmerksam gemacht, die von einer Facebook-Seite namens "Virtual Concerts" geplant wird, doch das ist ein Fake.

Dieses Konzert gibt es definitiv nicht. Die Seite wirkt auf den ersten Blick sehr professionell, aber wenn man genau hinschaut, sieht man, dass am gleichen Termin auch andere namhafte Künstler angeblich Live-Streamen.

Thomas Anders Facebook

Der 58-Jährige warnt davor, dafür Tickets zu buchen oder persönliche Daten herauszugeben. Außerdem appeliert er an seine Fans, im Netz vorsichtig zu bleiben.

Das tut er aus gutem Grund. Immer wieder werden auch Schlager-Fans zu Opfern von Internet-Betrügern. So waren vor zwei Jahren beispielsweise falsche Tickets für Roland Kaisers KAISERMANIA im Umlauf. Außerdem haben Schlagerstars immer wieder mit gefälschten Profilen zu kämpfen. Zuletzt war in der Schweiz ein Schlagerfan auf eine falsche Beatrice Egli hereingefallen und hatte einem Internet-Betrüger mehrere tausend Euro überwiesen.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | 11. Januar 2022 | 13:00 Uhr