Filmdebüt + neues Album Vanessa Mai legt Wahnsinns-Start ins Jahr 2020 hin

Um Schlagersängerin Vanessa Mai war es letztes Jahr etwas ruhig geworden. Doch jetzt legt sie los: Am 24. Januar erscheint ihr Album "Für immer" und am 25. Januar ist sie in ihrer ersten Filmrolle zu sehen.

Vanessa Mai, auf Hausdach sitzend, in der Dämmerung
Vanessa Mai als Juli in "Nur mit Dir zusammen" Bildrechte: ARD Degeto/Hendrik Heiden

Vanessa Mai spielt die Juli in "Nur mit Dir zusammen"

Vanessa Mai, auf der Bühne mit Tänzern
Juli (Vanessa Mai) bei einem Auftritt Bildrechte: ARD Degeto/Hendrik Heiden

An der Seite von Axel Prahl spielt Vanessa Mai in dem Spielfilm eine junge Sängerin, die kurz vor ihrem Durchbruch steht. Besonders mit ihrem Song über ihren toten Vater berührt sie die Menschen. In Wahrheit ist ihr Vater Wim, eine ehemalige Rocklegende (Axel Prahl) jedoch quicklebendig. Für Juli ist er zwar gestorben, weil er ihre Mutter mit ihr sitzen ließ, Wim jedoch versucht seit Jahren vergeblich, wieder Kontakt zu Juli aufzunehmen. Da bekommt Juli eine lebensbedrohliche Diagnose ...

Ich habe immer noch großen Respekt vor der Aufgabe, aber auch mindestens genau so großen Spaß hier am Set! Die Crew ist wirklich mega, wir sind schnell zu einer großen Familie zusammengewachsen.

Vanessa Mai Das Erste

Neues Album "Für immer" ab 24. Januar im Handel

CD-Cover: Vanessa Mai - Für immer
CD-Cover: "Fur immer" Bildrechte: ARD Degeto/Hendrik Heiden

2014 veröffentlichte Vanessa Mai mit dem Titel "Endlos verliebt" ihr allererstes Album. Damals war die gebürtige Aspacherin 21 Jahre alt. Jetzt erscheint mit "Für immer" das sechste Album von Vanessa Mai. Der Titel steht dafür, dass ihre Fans für immer hinter ihr stehen und dafür möchte sie "Danke!" sagen. Bei dem neuen Album handelt es sich laut Vanessa außerdem um ein ganz Besonderes, weil es in einem ganz besonderen Team entstanden ist. "Für immer" ist seit dem ersten Album "Wolkenfrei" aus dem Jahr 2015 wieder das erste, an dem nur Vanessa Mai und ihr Mann (und Manager) Andreas Ferber gearbeitet haben.

Im vorigen Jahr hatte die Sängerin mit Problemen zu kämpfen. Im März musste sie ihre Arena-Tour absagen, auch ihr Album "Für immer" konnte nicht, wie geplant, bereits im Oktober erscheinen.

Eines Tages hatte ich das Gefühl in einem irre schnellen ICE zu sitzen, links und rechts rasten die wunderschönen Bilder an mir vorbei und ich konnte die Momente überhaupt nicht mehr realisieren. Wer war ich? Was wollte ich da eigentlich? Warum tue ich das? Und was macht mich glücklich? Ich habe die Notbremse gezogen. Bin ausgestiegen, habe mich „in die Sonne gesetzt“, zurückgelehnt, über alles nachgedacht und bin drauf gekommen, ich saß einfach eine Weile im falschen Zug.

Vanessa Mai Facebook

Jetzt geht es der Sängerin wieder gut, jetzt gibt sie ihr Filmdebüt, veröffentlicht ihr lang ersehntes Album und geht ab Oktober auf "Für immer Tour".

Dieses Thema im Programm: Das Erste | Nur mit Dir zusammen | 24. Januar 2020 | 14:45 Uhr