Vanessa Mai
Bildrechte: imago/STAR-MEDIA

Erfolgsdruck Vanessa Mai: Ich habe die Notbremse gezogen

So fröhlich Schlagersängerin Vanessa Mai nach außen wirkte, so traurig und kraftlos war sie in Wirklichkeit. Jetzt spricht die 27-Jährige offen über die Probleme, die sie infolge des Drucks im Showgeschäft hatte. Und sie spricht darüber, wie sie sich davon befreit hat.

Vanessa Mai
Bildrechte: imago/STAR-MEDIA

Als im März die Arena-Tour von Vanessa Mai abgesagt wurde, läuteten bei einigen Fans bereits die Alarmglocken. Via Facebook ließ die Sängerin wissen:

Ich befinde mich seit einiger Zeit in einem wahnsinnig kreativen Schaffensprozess, das bekommt ihr vielleicht mit. Und ihr wisst: Ich habe keine Angst vor Veränderung. Ich liebe sie.

Vanessa Mai Facebook
Ulrich Ferber, Andrea Berg, Vanessa Mai und Andreas Ferber in der TV Show Das große Schlagerfest - Die überraschende Show der Besten mit Florian Silbereisen in der Messe Arena Halle.
Vanessa Mais Familie: Ulrich Ferber mit seiner Frau Andrea Berg, Vanessa Mai und ihr Mann Andreas Ferber (Sohn von Ulrich) Bildrechte: imago/Future Image

Dabei verschwieg Vanessa Mai allerdings, dass es ihr in dieser Zeit so schlecht ging. Sie habe zwar Erfolge gehabt, es sei ihr dennoch nicht gut gegangen. Sie habe sich unter Druck gesetzt gefühlt, dabei habe sie nur Musik machen wollen. Es sei nur noch um schneller, höher, weiter gegangen. Dieser Erfolgsdruck habe sie zermürbt. Und sie habe Vergleiche zu anderen Künstlerinnen gezogen und gedacht, dass alle besser seien als sie.
Dabei ist es für Vanessa alles andere als einfach, keine Vergleiche zu ziehen. Immerhin ist Schlagersängerin Andrea Berg die Frau an der Seite von Vanessa Mais Schwiegervater Ulrich Ferber.

Eines Tages hatte ich das Gefühl in einem irre schnellen ICE zu sitzen, links und rechts rasten die wunderschönen Bilder an mir vorbei und ich konnte die Momente überhaupt nicht mehr realisieren. Wer war ich? Was wollte ich da eigentlich? Warum tue ich das? Und was macht mich glücklich? Ich habe die Notbremse gezogen. Bin ausgestiegen, habe mich „in die Sonne gesetzt“, zurückgelehnt, über alles nachgedacht und bin drauf gekommen, ich saß einfach eine Weile im falschen Zug.

Vanessa Mai Facebook

Sie sei auch von Menschen enttäuscht worden, von denen sie gedacht hatte, dass sie es gut mit ihr meinten. Nun habe sie sich von all dem getrennt.

Jetzt gehe es ihr besser als je zuvor. Jetzt sei sie wieder da, wo sie hingehöre. Ihr Mann Andreas sei immer an ihrer Seite gewesen, auch als es ihr nicht so gut ging - und dafür sei sie ihm dankbar.

Vanessa Mai hat aus diesem Zustand Konsequenzen gezogen. Sie hat sich von ihren Beratern, die nicht die richtigen waren, getrennt und eine Auszeit genommen. Und sie hat ein neues Album aufgenommen. "Für immer" soll am 24. Januar 2020 erscheinen, einen Vorgeschmack darauf gibt ihr neuer Song "Venedig (Love Is In The Air)", das Vanessa bereits auf YouTube veröffentlicht hat.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | MDR SCHLAGERWELT | 06. November 2019 | 14:46 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. November 2019, 18:08 Uhr