"Es fühlt sich an, als würde ein Stück Identität wegbrechen" Vanessa Mai trauert um ihren Großvater

Vanessa Mai nimmt mit einem traurigen Post auf ihrem Instagram-Account Abschied von ihrem Großvater Dido. "Auch wenn es das Leben ist, und Dido sehr alt wurde, es fühlt sich an, als würde ein Stück Identität wegbrechen."

Vanessa Mai steht in Bonn auf der Bühne.
Vanessa Mai trauert um Opa Dido. Bildrechte: IMAGO/Kirchner-Media

Vanessa Mai wurde in Kroatien geboren und wuchs auch dort auf. Um sie herum, neben ihren Eltern, ihr Vater ist ebenfalls Musiker, ihre Großeltern. Vanessa nannte sie liebevoll Baka und Dido. Nachdem ihre Großmutter gestorben war, ist ihr nun Vanessa Mais Großvater gefolgt.

Dido, ich weiß, dass du jetzt mit Baka zusammen bist. An einem schönen Ort. Wo ihr jetzt beide zusammen über uns wacht. 'Moja Vanessa' bleibt für immer Musik in meinen Ohren. Ich hab euch lieb und ich danke euch für meine schönsten Kindheitserinnerungen.

Vanessa Mai Instagram

Für ihre Doku-Reihe "Mai Time is now" war die Sängerin mit einem Kamerateam nach Kroatien gereist, an den Ort, an den sie ihre schönsten Kindheitserinnerungen mit ihren Großeltern hat.

Vanessa Mai: Musikalischer Start bei "Wolkenlos"

Sängerin Vanessa Mai sitzt zusammen mit ihrem Ehemann Andreas Ferber beim 47. Backnanger Straßenfest.
Vanessa Mai mit ihrem Ehemann Andreas Ferber. Bildrechte: dpa

Vor zehn Jahren, Vanessa Mai war 20, wurde die gebürtige Kroatin Sängerin bei der Schlagerband "Wolkenlos". Nach drei Jahren in der Band ging die heute 30-Jährige ihren musikalischen Weg als Solistin weiter. Mittlerweile zählt Vanessa Mai zu den erfolgreichsten deutschen Sängerinnen. Vor kurzem hat sie ihre Autobiografie "I do it Mai way" veröffentlicht.

Seit 2013 ist Mai mit ihrem heutigen Ehemann Andreas Ferber liiert, seit fünf Jahren sind die beiden glücklich verheiratet. Andreas ist übrigens der Sohn von Unternehmer Ulrich Ferber, der seit 2007 mit Schlagersängerin Andrea Berg verheiratet ist.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | 22. November 2022 | 20:21 Uhr