19. Juni MDR-Musiksommer: Festival in Hoyerswerda mit Filmmusikklassikern eröffnet

Der 30. MDR-Musiksommers begann mit Filmmusikklassikern aus Kino und Fernsehen, gesungen und gespielt von den MDR-Ensembles unter Leitung des Chefdirigenten Dennis Russell Davies. Stargast am 19. Juni in Hoyerswerda war der britische Ausnahmegeiger Charlie Siem.
Das Konzert wurde am Sonntag 20.15 Uhr im Fernsehen übertragen und kann auch online noch einmal genossen werden.

Orchester mit Publikum vor altem Gebäude 95 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hollywood in Hoyerswerda - das Konzert in voller Länge

Erlebnis Musik So 20.06.2021 20:15Uhr 95:11 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Orchester mit Publikum vor altem Gebäude 95 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hollywood in Hoyerswerda - das Konzert in voller Länge

Erlebnis Musik So 20.06.2021 20:15Uhr 95:11 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
MDR-Musiksommer 2021 - Eröffnungskonzert in Hoyerswerda: Dennis Russell Davies dirigiert.
30. MDR-Musiksommer: MDR-Chefdirigent Dennis Russell Davies dirigiert die MDR-Ensembles während des Eröffnungskonzerts in Hoyerswerda. Bildrechte: MDR/Marco Prosch

Zum 30. Mal lud der MDR-Musiksommer zu seiner Eröffnung - und nicht nur das Jubiläum macht dieses Konzert besonders. Nach der langen Corona-Zeit der Stille ohne kulturelle Live-Erlebnisse und Highlights war es für die MDR-Ensembles und Chefdirigent Dennis Russell Davies von besonderer Bedeutung, das Eröffnungskonzert live in Hoyerswerda vor Publikum spielen zu können. Die Energiefabrik Knappenrode war Kulisse für einen fulminanten Auftakt für das Sommerfestival des MDR mit den farbenprächtigen Klängen beliebter Filmmusik-Klassiker. MDR-Kinofilmexperte Knut Elstermann führte durch den Abend.

Bekannte Melodien von John Williams, Erich Korngold u.a. aus Filmen wie "Die Glorreichen Sieben", "Frühstück bei Tiffany" oder "Star Wars", Musik aus "Schindlers Liste", "Robin Hood" und "Der Zauberer von Oz" nahmen das Publikum auf mit auf eine Reise durch fast 80 Jahre Filmgeschichte. Das MDR-Sinfonieorchester stand dabei live auf der Bühne in Hoyerswerda, in Einspielern waren der MDR-Rundfunkchor und eine weitere Instrumentalgruppe des Orchesters aus Torgau und Merseburg zugeschaltet. Beide Städte hatten sich mit Hoyerswerda im Online-Voting um die Austragung des Eröffnungskonzerts beworben, das der MDR-Musiksommer zu seinem 30. Geburtstag verschenkt hat. Auch die Karten für das Konzert wurden kostenfrei per Verlosung vergeben.

Weitere Konzerte im MDR-Musiksommer

Dem Eröffnungskonzert in Hoyerswerda schließen sich elf Wochen voller hochkarätiger Konzerterlebnisse in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen an: Zum 30. Mal zeigt sich das Sommerfestival des MDR in seiner ganzen Bandbreite - in den Konzerten wie auch in den Spielorten. Zu den namhaften Gästen zählen in diesem Jahr das Huelgas Ensemble, die Pianistin Ragna Schirmer, der Mandolinist Avi Avital, das Radio.String.Quartet, die Singer-Songwriterinnen Alin Coen und Celina Bostic, der Pianist Martin Stadtfeld, die Sopranistin Simone Kermes, der Sänger Valer Sabadus und der Klavierkabarettist Bodo Wartke. Die Konzerte finden auf verschiedenen Bühnen zwischen Altmark und Erzgebirge, Oberlausitz und Südthüringen statt. Alle Informationen sind auf der Seite des MDR-Musiksommers zu finden.