Violinistin Anne Luisa Kramb
Bildrechte: MDR/ David Ausserhofer

Vivaldis "Vier Jahreszeiten" beim MDR MUSIKSOMMER in Marienberg

Zu den beliebtesten Werken der klassischen Musik gehören Vivaldis "Vier Jahreszeiten", die die preisgekrönte junge Violinistin Anne Luisa Kramb beim MDR MUSIKSOMMER interpretiert. Außerdem stehen beim Konzert mit der Kammersymphonie Leipzig, bestehend aus Mitgliedern des MDR-Sinfonieorchesters, Werke weiterer italienischer Komponisten wie Hugo Wolf und Ottorino Respighi auf dem Programm. Los geht es am Sonntag, dem 19. August um 17 Uhr in der St. Marienkirche im erzgebirgischen Marienberg.

Violinistin Anne Luisa Kramb
Bildrechte: MDR/ David Ausserhofer

Vogelstimmen, Hundegebell, Stürme und Gewitter: All das hat Vivaldi in seinen Vier Jahreszeiten musikalisch dargestellt. Frühling, Sommer, Herbst und Winter widmete er dabei je ein virtuoses Violinkonzert. Solistin Anne Luisa Kramb (geb. 2000) war bereits Jungstudentin in Frankfurt am Main und Würzburg, bevor sie 2017 ihr Studium an der Kronberg Academy bei Antje Weithaas begann. Erste Preise erhielt sie u. a. beim Spohr-Wettbewerb 2016, in der Junior Division des Menuhin-Wettbewerbs sowie der International Manhattan Music Competition 2017.

Kammersymphonie Leipzig
Die Kammersymphonie Leipzig, bestehend aus Mitgliedern des MDR-Sinfonieorchesters Bildrechte: MDR/Christiane Höhne

Italienisch sind auch die anderen Werke des Abends angehaucht, die die Kammersymphonie Leipzig interpretiert: Hugo Wolf beweist in der Italienische Serenade, wie locker und leichtfüßig man komponieren kann, und Ottorino Respighi in seinen Antiche danze e arie, wie transparent sich die italienischen Tänze der Renaissance und des Frühbarocks darstellen lassen.

Der MDR MUSIKSOMMER im MDR-Programm: MDR KULTUR-Spezial | Freitag, 29. Juni, 18.05 bis 19 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. August 2018, 12:33 Uhr