Faszinierende Klang- und Farbenwelt: Avi Avital spielt in den Feengrotten

In den farbenreichen Saalfelder Feengrotten präsentiert der israelische Star-Musiker Avi Avital am Sonntag, 2. August, 18 Uhr auf der Mandoline Musik von J. S. Bach, Filippo Sauli und Eigenkompositionen. Zu diesem außergewöhnlichen Abend lädt der MDR-Musiksommer in seiner Sonderausgabe. Die Verlosung ist beendet. Alle Gewinnerinnen und Gewinner werden benachrichtigt.

Porträt von Avi Avital
Bildrechte: MDR/ Uwe Arens
Blick in die Feengrotten in Saalfeld
Die Saalfelder Feengrotten Bildrechte: MDR/Uwe Kelm

Auf einen ganz besonderen musikalischen Ausflug entführt der MDR-Musiksommer seine Gäste mit der diesjährigen Sonderausgabe: In der überwältigenden Farbenpracht der Feengrotten gibt Mandolinist und ECHO-Klassik-Preisträger Avi Avital ein Konzert und wandelt mit dem Publikum durch die beeindruckende Tropfsteinwelt. Die faszinierenden Klänge seines Instrumentes machen diesen Rundgang zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Sowohl die mystischen Quellengrotten als auch den Märchendom mit seinem unterirdischen See und dem Lichtspiel macht er dabei zur Bühne für Werke aus Barock und Gegenwart. Es erklingen unter anderem Bachs meisterhafte Sonaten und Partiten für Violine solo, arrangiert für Mandoline. Zudem steht ein weiteres Werke des Theorbisten und Bach-Zeitgenossen Filippo Sauli auf dem Programm. Wieder oben im Tageslicht angekommen, beendet Avital sein Solokonzert mit einer eigenen Komposition im Tanzschlösschen – einer Hütte, die ganz aus Weidenruten entstanden ist.

Der israelische Mandolinist Avi Avital
Mandolinist Avi Avital Bildrechte: IMAGO

Als erster Mandolinist, der für den Grammy Award nominiert wurde, ist Avi Avital einer der führenden Botschafter seines Instruments. Mehr als 90 Werke sind für den israelischen Ausnahmemusiker geschrieben worden, darunter 15 Konzerte. Seine Erschließung des Repertoires anderer Instrumente erweitert das Spektrum der Mandoline und ebnet ihr den Weg zurück in die Konzertsäle.

Hinweise für Besucher:
Der Veranstaltungsort ist nicht barrierefrei, während der Veranstaltung wird der gesamte Rundweg durch die Grotten durchlaufen. Hier herrschen konstante 10 °C.

MDR-Musiksommer Sonderausgabe

Mit der Sonderausgabe seines Musiksommers überrascht der MDR Konzertfans mit hochkarätigen Solisten und ungewöhnlichen Orten in ganz Mitteldeutschland. Konzerte im kleinen Kreis versprechen Musikgenuss und werden zugleich dem Gesundheitsschutz in Corona-Zeiten gerecht. Sämtliche Tickets sind kostenfrei und werden anstelle des üblichen Verkaufs verlost: Online und im Programm bei MDR KLASSIK, MDR KULTUR sowie dem jeweiligen MDR Landesprogramm.

Bis zum 28. August reist das Festival u. a. zu den Saalfelder Feengrotten, zum Kloster Memleben und zur Arche Nebra. Unter den hochkarätigen Künstlerinnen und Künstlern sind u. a. Sabine Meyer, Julia Fischer und die Capella de la Torre. Das Programm wird in den nächsten Wochen immer montags auf mdr-musiksommer.de veröffentlicht, zeitgleich beginnt die Verlosung.

Dieses Thema im MDR-Programm: MDR KULTUR | 27.07.2020 | 06.30 Uhr