Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
RadioRadioKonzerteEnsemblesEnsemblesMDR-ClaraHören & SehenMDR-MusiksommerKontakt
Im Garten von Schloss Hundisburg war der MDR-Musiksommer 2021 erstmals zu Gast. Bildrechte: MDR/Jens Schlüter

Das war der MDR-Musiksommer 2021

Stand: 13. Oktober 2021, 12:46 Uhr

Mit dem Abschlusskonzert in Suhl ist am 4.9. der 30. MDR-Musiksommer zu Ende gegangen. Elf Wochen lang hat die Jubiläumsausgabe 2021 mit 33 Konzerten in 28 Spielorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Menschen im Sendegebiet des MDR begeistert und damit auch im zweiten Pandemie-Jahr viele besondere Kulturerlebnisse in die Region gebracht. Das Abschlusskonzert gibt es hier als Video zum Nachereleben. Der Vorverkauf für den MDR-Musiksommer 2022 startet am 5. November.

Von Bad Elster bis Hundisburg und von Eisenach bis Bad Muskau: Zu seinem 30. Geburtstag reiste der MDR-Musiksommer mit seinem Konzertreigen durch ganz Mitteldeutschland und spiegelte mit seinem facettenreichen Programm die reiche Kulturlandschaft der Region. Trotz aller Corona-Beschränkungen waren internationale Musikstars, regionale Künstlerinnen und Künstler und die MDR-Ensembles in nahezu allen Ecken des Sendegebietes unterwegs, ob in großen Kirchen, festlichen Konzersälen oder unter freiem Himmel in Schlossparks und historischen Gärten.

Das Konzert von Bodo Wartke im Schützenhaus Pößneck zählte zu den ausverkauften Veranstaltungen des MDR-Musiksommers. Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Für unvergessliche Konzert-Erlebnisse sorgten u.a. Simone Kermes, Bodo Wartke, Avi Avital, Max Müller, Valer Sabadus, Max Mutzke oder Ragna Schirmer. Mit seinem Angebot stieß das beliebte Festival auf große Resonanz beim Publikum: Knapp ein Drittel der Veranstaltungen wurde am gleichen Abend wiederholt, um der hohen Nachfrage und der Corona-bedingt eingeschränkten Kapazität gerecht zu werden.

MDR-Musiksommer 2021 - die schönsten Bilder

Der MDR-Musiksommer feierte seine 30. Ausgabe mit elf Wochen voller Musikgenuss in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In Hoyerswerda begann der Geburtstagsjahrgang am 19. Juni mit einem Konzert von MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor. Bildrechte: MDR/Marco Prosch
MDR-Chefdirigent Dennis Russell Davies dirigierte die MDR-Ensembles mit einem stimmungsvollen Filmmusik-Programm vor der Kulisse der Energiefabrik Knappenrode. Bildrechte: MDR/Marco Prosch
Die Konzerte des MDR-Musiksommers lockten das Publikum und die internationalen Künstlerinnen und Künstler an spannende und wunderschöne Spielorte. Bildrechte: MDR/Marco Prosch
In der Reihe "Gartenträume" machte das Festival im Schlosspark Altenstein in Bad Liebenstein Station. Bildrechte: MDR/Marco Prosch
Dort stand das Saxophonquartett clair-obscur auf der Bühne und spielte eine Hommage an Astor Piazzolla zu dessen 100. Geburtstag. Bildrechte: MDR/Marco Prosch
... und die St. Annenkirche in Lutherstadt Eisleben. Hier begab sich Schauspieler Harald Krassnitzer mit dem Sänger Benjamin Appl und dem Pianisten James Baillieu auf eine abenteuerliche Winterreise. Bildrechte: MDR/Marco Prosch
Die Konzertgäste konnten besonders in den ersten Wochen des MDR-Musiksommers 2021 viele Veranstaltungen bei bestem Sommerwetter genießen. Bildrechte: MDR/Jens Schlüter
Im Schlosspark Hundisburg war der MDR-Musiksommer erstmals zu Gast. Das radio.string.quartet spielte sich in seinem Konzert durch die Jahrhunderte und Stile. Bildrechte: MDR/Jens Schlüter
Die MDR-Ensembles waren mit vielen Konzerten im Festivalprogramm vertreten. Im Freiberger Dom sang der MDR-Rundfunkchor unter Leitung von Florian Helgath. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Die Dirigentin Kristiina Poska stand in Bad Elster am Pult des MDR-Sinfonieorchesters. Zu Gast war auch der Geiger Emmanuel Tjeknavorian. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Für eine weitere Facette im Programm des MDR-Musiksommers sorgte Klavierkabarettist Bodo Wartke mit seinem Auftritt in Pößneck. Im Schützenhaus präsentierte er sein aktuelles Programm "Wandelmut" mit viel Wortwitz und musikalischer Kreativität. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Zu den traditionsreichsten Spielstätten des MDR-Musiksommers zählt seit Festivalbeginn die Wartburg - so durfte sie natürlich auch im Jubiläumsjahrgang 2021 nicht fehlen. Bildrechte: MDR/Marco Prosch
Im Festsaal des Wartburg-Palas waren Christian Tetzlaff und Lars Vogt mit einem Kammermusikprogramm zu Gast. Bildrechte: MDR/Marco Prosch
Auch in Freyburg macht der MDR-Musiksommer in jedem Jahr mehrfach Station: In der Rotkäppchen-Sektkellerei waren in diesem Jahr unter anderem der Sänger Max Mutzke ... Bildrechte: MDR/Andreas Lander
... und das MDR-Sinfonieorchester mit Dirigentin Anja Bihlmaier und Cellist Leonard Elschenbroich zu erleben. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Nicht nur in Freyburg nutzten die Konzertgäste gern die Pause für ein kühles Getränk. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Eine Erfrischung der anderen Art gab es beim Konzert im Europa-Rosarium in Sangerhausen. Die Mitglieder der Bigband "Tramp Cats" ließen sich davon jedoch ebenso wenig die Laune verderben wie das Publikum. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Und auch die Sängerinnen Alin Coen und Celina Bostic, die mit den Tramp Cats auftraten, machten nach dem Regenguss gut gelaunt weiter. Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Mit dem Abschlusskonzert am 4. September in Suhl ging der 30. MDR-Musiksommer zu Ende. Die nächste Ausgabe des beliebten Festivals wird am 18. Juni 2022 in Merseburg eröffnet. Bildrechte: MDR/Marco Prosch

Der MDR-Musiksommer in Radio, Fernsehen und online

Zum Abschluss dirigierte Oksana Lyniv am 4. September das MDR-Sinfonieorchester sowie den MDR-Rundfunkchor mit Werken von Beethoven, Mendelssohn und Laniuk in Suhl. Das Konzert ist in der ARD-Mediathek abrufbar. Zudem überträgt MDR KLASSIK das Konzert am 10. September ab 20.05 Uhr im Radio.

Insgesamt 22 Programme des MDR-Musiksommers wurden im MDR-Programm und auf den Webseiten des Festivals mit Aufnahmen und Mitschnitten abgebildet. Die schönsten Momente des MDR-Musiksommers sind zum Nacherleben auf dieser Seite zusammengestellt:

Online-Voting zum Eröffnungskonzert

Zur Eröffnung des MDR-Musiksommers traten die MDR-Ensembles in Hoyerswerda auf. Bildrechte: MDR/Marco Prosch

Bereits vor Festivalbeginn war der MDR-Musiksommer im MDR-Programm präsent: Zur Jubiläumsausgabe wurde die Austragung des Eröffnungskonzerts unter mitteldeutschen Gemeinden verlost. Gewinnerin der Aktion war die Stadt Hoyerswerda, die im Online-Voting die meisten Stimmen der mehr als 22.000 teilnehmenden Konzertfans auf sich vereinen konnte. Unter dem Motto „Hollywood in Hoyerswerda“ eröffneten die MDR-Ensembles und Dennis Russell Davies das Festival am 19. Juni vor der imposanten Kulisse der Energiefabrik Knappenrode. Die gleichnamige Dokusoap, die das MDR-Sinfonieorchester bei den Vorbereitungen auf das Konzert begleitete, ist in der ARD-Mediathek abrufbar.

Ausblick: MDR-Musiksommer 2022 – Tickets ab November

Der MDR-Musiksommer 2022 findet vom 18. Juni bis zum 3. September 2022 mit insgesamt 50 Konzerten statt. Der Vorverkauf beginnt am 5. November dieses Jahres, alle Informationen gibt es dann auf der Seite des MDR-Musiksommers.

Die neue Konzertsaison der MDR-Ensembles startete am 12. September im Leipziger Gewandhaus mit dem Chefdirigenten des MDR-Sinfonieorchesters Dennis Russell Davies und den MDR-Ensembles.

Dieses Thema im MDR-Programm:9.9.2021 | 23.10 Uhr | MDR FERNSEHEN: Abschlusskonzert des MDR-Musiksommers 2021