Seifersdorf - Schlosspark

Schloss Seifersdorf, wo einst Carl Maria von Weber mit dem Schlossherrn Graf Carl von Brühl die Pläne für den "Freischütz" diskutierte, wird Spielort des MDR-Musiksommers: Im Schlosspark spielt Konzerthaus Brass Berlin.

Seifersdorf - Schlosspark
Bildrechte: Westlausitz e.V.

Carl Graf von Brühl, langjähriger Intendant der Königlichen Theater zu Berlin, ist der »Vater« des Schinkelschen Schauspielhauses zu Berlin und Initiator der dortigen Uraufführung von Webers »Der Freischütz« 1821, der ersten im neuen Haus. Just in Seifersdorf hatten sich Webers Opernpläne während mehrerer Besuchen konkretisiert. Ab 1818 baute Schinkel das in Brühls Besitz befindliche Schloss im neogotischen Stil um und integrierte dabei auch einen Theatersaal. 1830 begann Carl Graf von Brühl mit der landschaftsgärtnerischen Gestaltung der Schlossumgebung, wobei der Schlosspark die deutlichsten Veränderungen Anfang des 20. Jahrhunderts erfuhr.

Adresse: Tina-von-Brühl-Str. 33 | 01454 Seifersdorf


Vorverkauf

Online: mdr-tickets.de
Telefonisch: 0341 - 94 67 66 99
Vor Ort: Tourist-Information Moritzburg (Schlossallee 3b | 01468 Moritzburg)

Der MDR-Musiksommer in Seifersdorf