Stadtkirche Bad Salzungen

Mandoline und Akkordeon stehen im Mittelpunkt, wenn der MDR MUSIKSOMMER 2018 erstmals in der Stadtkirche Bad Salzungen zu Gast ist. Die Instrumentalvirtuosen Ksenija Sidorova und Avi Avital locken in dieser ungewöhnlichen Besetzung mit einem spannenden Programm.

Die Geschichte der Stadt im Werratal, in der Grenzregion zwischen Thüringen und Hessen nahe der Röhn gelegen, reicht bis ins Jahr 775. Von Ende des 17. bis Anfang des 20. Jahrhunderts gehörte sie zum Großherzogtum Meiningen-Gotha. Herzog Georg II. war es auch, der für die 1908/09 grundlegend umgebaute Stadtkirche eine von Max Reger und Karl Straube konzipierte Sauer-Orgel bauen ließ, die bis heute unverändert erklingt. 1860 hatte er in Salzungen erstmals den über hervorragende Knabenstimmen verfügenden Chor der Stadtkirche gehört, dessen Leiter er bald ebenso förderte wie die überregionale Konzerttätigkeit. Richard Wagner lud den Chor ein, an der Parsifal-Uraufführung mitzuwirken – was nur am Einspruch des Schulamtes scheiterte.

Adresse Vorverkauf
Kirchplatz

36433 Bad Salzungen
Konzertkarten erhalten Sie in der Ticketgalerie,

telefonisch unter 0341.94 67 66 99

sowie vor Ort:



Südthüringer Zeitung Bad Salzungen

Andreasstraße 11

36433 Bad Salzungen

Zuletzt aktualisiert: 10. November 2017, 15:53 Uhr