Innenansicht der Schlosskirche in Chemnitz
Blick in die Schlosskirche in Chemnitz Bildrechte: Ines Escherich

Chemnitz - Schlosskirche

Den Dresdner Kreuzchor bringt der MDR-Musiksommer 2020 auf den Chemnitzer Schlossberg. Im ältesten Gebäude der Stadt, der Schlosskirche, singen die Knaben in der Reihe "Sommermusik" unter Leitung von Kreuzkantor Roderich Kreile.

Innenansicht der Schlosskirche in Chemnitz
Blick in die Schlosskirche in Chemnitz Bildrechte: Ines Escherich

Die Schlosskirche gilt als ältestes Gebäude der Stadt Chemnitz, ist sie doch Teil des einstigen Benediktinerklosters von 1136. Nach der Reformation als Kloster aufgelöst, wurde die Anlage zum kurfürstlichen Schloss umgebaut und die Schlosskirche integriert. Kurz nachdem Schlosschemnitz 1864 selbständige Kirchgemeinde wurde, erfolgten über drei Jahrzehnte verschiedene Um- und Erweiterungsbauten. Die heutige Turm- und Dachgestalt entstand mit der Beseitigung der Kriegsschäden von 1945. Der jüngste »Neubau« galt von 2006 bis 2011 einer Orgel nach französisch-»sinfonischem« Vorbild à la Cavaillé-Coll, die durch die Orgelmanufactur Vleugels ausgeführt wurde.

Adresse Vorverkauf
Schlossplatz 11

09113 Chemnitz
Konzertkarten erhalten Sie unter mdr-tickets.de,

telefonisch unter 0341.94 67 66 99

sowie vor Ort:



Ticket- und

Tourist-Service

Markt 1

09111 Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 30. Oktober 2019, 08:00 Uhr