Festspielhaus in Dresden Hellerau
Bildrechte: Stephan Floß

Dresden - Festspielhaus Hellerau

Das Festspielhaus in Dresden-Hellerau wurde Anfang des 19. Jahrhunderts als Bildungsanstalt für Musik und Rhythmus erbaut und ist heute eines der wichtigsten internationalen Zentren der zeitgenössischen Künste. Der MDR-Musiksommer ist hier in der Reihe "bauhaus19" zu Gast.

Festspielhaus in Dresden Hellerau
Bildrechte: Stephan Floß

Hellerau steht in mehrfacher Hinsicht als Synonym für Moderne im 20. Jahrhundert, nicht nur bezogen auf die Künste. Der »Mythos« schien zwischenzeitlich indes gefährdet, dem Vergessen anheim zu fallen. Die »Lebensreformgedanken« des ausgehenden 19. Jahrhunderts führten 1909 zur Gründung der Werkstätten und der ersten deutsche Gartenstadt. Das zwei Jahre später erbaute Festspielhaus war für Émile Jaques-Dalcrozes Tanzausbildung völlig anders konzipiert als je ein Theaterbau zuvor. Nach kurzer Blütezeit und langer Ruhepause setzte ab Mitte der 1990er Jahre eine künstlerische Belebung in Hellerau ein.

Adresse Vorverkauf vor Ort
Karl-Liebknecht-Straße 56

01109 Dresden-Hellerau
Konzertkarten erhalten Sie unter www.mdr-tickets.de

telefonisch unter 0341.94 67 66 99

sowie vor Ort:



Dresden Information

An der Frauenkirche

QF-Passage / Neumarkt 2

01067 Dresden

Zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2018, 13:19 Uhr