Kirchsaal des Diakonissen-Mutterhauses Elbingerode
Bildrechte: Matthias Lauerbach

Elbingerode - Diakonissen-Mutterhaus

Im so funktionalen wie zeitlosen Bauhausstil entstand das Diakonissen-Mutterhaus Elbingerode in den zwanziger Jahren - ein beeindruckendes Architekturdenkmal der Bauhauszeit. Auch als Lazarett und Krankenhaus wurde der Gebäudekomplex später genutzt. Der MDR-Musiksommer gastiert zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum erstmals im Kirchsaal, der mit seinen bunten Glasfenster ein atmosphärisches Ambiente bietet.

Kirchsaal des Diakonissen-Mutterhauses Elbingerode
Bildrechte: Matthias Lauerbach

Ein besonderes Umfeld, ein besonderer Raum, eine besondere Geschichte – Elbingerode, neben u. a. Sorge und Elend neuerdings zur Stadt Oberharz gehörig, erhielt durch den Zuzug von etwa 300 Diakonissen, die 1920 ihre Gründungsstätte in Polen verlassen mussten, ein eigenes Gepräge. 1921 gründete die Gemeinschaft in einem ehemaligen Kurhotel ein neues Mutterhaus. Der notwendige Neubau sollte zweckmäßig und schön ausfallen; Architekt Godehard Schwethelm setzte dies klar im Sinne der Bauhaus-Ideen um. Auch der Kirchsaal (über dem Schwimmbad gelegen) besitzt durch Geradlinigkeit und Schlichtheit, aber auch durch die Farbigkeit der Glasfenster eine eigene Atmosphäre.

Adresse Vorverkauf
Diakonissen-Mutterhaus

Unter den Birken 1

38875 Elbingerode
Konzertkarten erhalten Sie unter www.mdr-tickets.de

telefonisch unter 0341.94 67 66 99

sowie vor Ort:



Tourist Information Schierke

Brockenstr. 10

38879 Schierke

Zuletzt aktualisiert: 12. Juni 2019, 14:41 Uhr