Der mit rot bezogenen Stühlen ausgestattete Innenraum der Vogtlandhalle Greiz
Bildrechte: MDR/Vogtlandhalle Greiz

Greiz - Vogtlandhalle

Die alte Residenzstadt Greiz beherbergt seit sechs Jahren einen multifunktionalen Neubau: die Vogtlandhalle. Dort erlebt man Konzerte, Theatervorstellungen, Kabarett und vieles mehr. Der MDR-Musiksommer ist in diesem Jahr mit dem MDR-Sinfonieorchester und Trompeter Simon Höfele zu Gast. Am Pult steht Dirigent Jonathan Cohen.

Der mit rot bezogenen Stühlen ausgestattete Innenraum der Vogtlandhalle Greiz
Bildrechte: MDR/Vogtlandhalle Greiz

Greiz im Thüringischen Vogtland war bis 1918 Residenzstadt des Fürstentums Reuß älterer Linie. Die Grafen von Reuß teilten die Stadt 1449 in Unter- und Obergreiz. Diesem Umstand verdankt die Stadt gleich zwei Residenzschlösser. Darüber hinaus laden das Sommerpalais von Fürst Heinrich XI im Greizer Park oder die historische Altstadt mit ihren klassizistischen Bauten zu einem Besuch ein. Seit 2011 bereichert die Vogtlandhalle das kulturelle Leben der Stadt. Der multifunktionale Neubau erhielt den Thüringer Staatspreis für Ingenieurleistungen 2011.

Adresse Vorverkauf
Carolinenstraße 15

07973 Greiz
Konzertkarten erhalten Sie unter www.mdr-tickets.de sowie

telefonisch unter 0341.94 67 66 99

Zuletzt aktualisiert: 19. Juni 2019, 13:35 Uhr